Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Platten statt Pflaster: Fuzo nochmal eine Baustelle

Gifhorn Platten statt Pflaster: Fuzo nochmal eine Baustelle

Einmal noch wird die Gifhorner Fußgängerzone zum Sanierungsfall: Der letzte Abschnitt, in dem desolates Sandsteinpflaster gegen moderne Granitplatten ausgetauscht wird, steht in diesem Sommer auf dem Plan.

Voriger Artikel
60.000 Euro Strafe für Facharzt: Frau Gesichtsnerv durchtrennt
Nächster Artikel
Bürgerbefragung zum Otter-Zentrum?

Pflaster ade: Im Sommer wird zwischen Georgshof und Sandmühle Sandstein gegen Granitplatten getauscht.

Quelle: Canidar

Zwischen Georgshof und Sandmühlenbrücke lässt die Stadt Gifhorn 400 Quadratmeter Pflaster austauschen – wie schon in den Abschnitten zur Hindenburgstraße und zum Marktplatz hin. „Wir haben schon weite Bereiche ausgetauscht“, so Fachbereichsleiter Joachim Keuch. „Das ist nun das letzte Stück, wo wir noch das relativ großfugige Sandsteinpflaster haben.“

Das 70.000-Euro-Projekt soll zwischen Schützenfest und Altstadtfest abgewickelt werden. „In vier bis fünf Wochen muss das auch erledigt sein“, sagt Keuch. Zu dem Maßnahmenpaket gehört auch der Austausch von 100 Quadratmetern Klinker in Höhe Arko und Schütte sowie im Bereich der Ratsapotheke.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr