Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Pilgertour: „Wir haben zu uns selbst gefunden“
Gifhorn Gifhorn Stadt Pilgertour: „Wir haben zu uns selbst gefunden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 29.05.2010
Angekommen: Anita Klinger (v.l.), Heike Höcker, Heidi Grotepaust, Manuela Kohnert, Susanne Zeidler und Sabine Klopp am Ortseingang von Santiago de Compostela.
Anzeige

Eine Woche nach der Rückkehr treffen sie sich zum ersten Mal wieder, nur Susanne Zeidler und Anita Klinger sind verhindert. „Ich hatte schon Entzugserscheinungen vor Sehnsucht nach euch“: Was Heike Höcker etwas flapsig formuliert, empfinden die anderen ebenso. „Es war harmonisch unter uns“, sagt Manuela Kohnert. Keiner war genervt, keiner frustriert, keiner hat aufgegeben.
Dabei waren die äußeren Umstände nicht gerade rosig: „Es war eisig kalt, an manchen Tagen nur zwei Grad über Null“, berichtet Heidi Grotepaust. Sabine Klopp erzählt von Regen, Wind und Nebel in den Bergen. „So richtig sonnig und warm war es nur einen Tag.“ Und die Strecken waren happig. „Wir sind sechs bis sieben Stunden am Tag gelaufen, bis zu 27 Kilometer“, sagt Heike Höcker. „Immer bergauf“, hat Heidi Grotepaust die Anstrengung noch gut in Erinnerung: „Manchmal ging es nur noch darum, einen Fuß vor den anderen zu setzen, um irgendwann endlich anzukommen.“ Aber „abends war alles wieder gut“, heiße Dusche und Abendessen weckten die Lebensgeister.
Zwei Dinge stehen für die Frauen fest: Alleine würden sie so eine Pilgertour nie machen, und sie sparen schon auf die nächste gemeinsame Fahrt in ein paar Jahren.

tru

Falsch geparkte Autos, nicht ordentlich gereinigte Gossen und Gehwege sowie unangeleinte Hunde geben immer wieder Grund zum Ärger: Klaus Rosenbaum kümmert sich als Ordnungshüter der Samtgemeinde um diese Dinge – in Calberlah könnte er bald Verstärkung bekommen. Die Gemeinde sucht Freiwillige für einen Ordnungs- und Streifendienst. Erste Interessenten haben sich bereits gemeldet.

29.05.2010

Der Sozial- und Gesundheitscampus nimmt Formen an. Gestern fand der Spatenstich für die Erweiterung des Christinenstifts statt. Rund 14 Millionen Euro investiert die Diakonie in das Projekt, es soll Ende 2011 abgeschlossen werden.

28.05.2010

Der Marktplatz inmitten des Ortes soll weit mehr sein als ein neuer großer Supermarkt. Gemäß dem aktuellen Planungsstand soll eine neue Ortsmitte mit Verkehrsanbindung und ausreichend Parkmöglichkeiten entstehen.

28.05.2010
Anzeige