Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Phishing-E-Mails zur Sepa-Umstellung
Gifhorn Gifhorn Stadt Phishing-E-Mails zur Sepa-Umstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 02.01.2014
Achtung Betrug: Zurzeit sind Phishing-E-Mails zum Thema Sepa-Umstellung im Umlauf.
Anzeige

„Die E-Mails fordern Bank- und Firmenkunden auf, anlässlich der Umstellung ihre Daten zu kontrollieren, zu bestätigen, zu verifizieren oder schlicht nochmals einzugeben“, berichtet Christa Hagemann von der Awo, die montags vormittags und donnerstags nachmittags unter Tel. 5947813 für weitere Auskünfte zur Verfügung steht.

Die Empfänger der Mail würden aufgefordert, einen Link anzuklicken, der auf die Betrugsseite führe, die die des echten Anbieters nachahmt. Neben der Daten-Abzocke bestehe auch die Gefahr, dass Schadprogramme über die Betrugs-Seite auf den heimischen PC gelangen, so Hagemann: „Nicht auf Links klicken, keine Anhänge öffnen und nicht auf diese E-Mails antworten“, lautet ihr Rat.

Dem kann sich Sparkassen-Sprecherin Alexandra von der Brelje nur anschließen: „Niemals würde irgendeine Bank persönliche Daten auf diese Weise abfragen - auch nicht per Telefon, das ist dann definitiv immer Betrug “, verweist sie auf eine weitere Spielart des Phishings im Sepa-Umfeld, die einen Anruf ankündigt, der meist auch erfolge.

Die Internet-Ganoven nutzten die real bestehende Verunsicherung vieler Menschen zur endgültigen Sepa-Umstellung, die in vier Wochen von statten geht. Und für alle, die Sepa-E-Mails erhalten und nicht sicher sind, ob der Absender wirklich echt ist, hat von der Brelje auch einen Tipp: „Immer bei der Bank anrufen und fragen.“

jr

Meine. Alljährliche Aktion der St.-Andreas-Gemeinde: Unter dem Motto „Segen bringen - Segen sein: Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“ sind derzeit wieder die Sternsinger unterwegs. Gestern Nachmittag machten sie am Gemeindebüro bei Bürgermeisterin Ines Kielhorn Station.

02.01.2014

Meinersen. Es ist die erste Open-Air-Fete des Jahres - jetzt ist sie in Meinersen in Gefahr: Den Platz des örtlichen Osterfeuers gibt es zwar noch, aber er wird bebaut. Die Verlängerung des Leiferder Weges in Meinersen wurde als Bauland ausgewiesen - nichts geht da mehr mit Bratwurst, Bier und Geselligkeit am loderndem Feuer.

05.01.2014

Als eines der wichtigsten Gifhorner Ereignisse erfreute sich das Neujahrskonzert des Kulturvereins wieder großer Beliebtheit. Und in diesem Jahr bot das Staatsorchester Braunschweig unter der Leitung von Sebastian Beckedorf ein erfrischend anderes und anspruchsvolles Programm.

02.01.2014
Anzeige