Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Personalmangel: Gastronomen planen Aktionstag
Gifhorn Gifhorn Stadt Personalmangel: Gastronomen planen Aktionstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.03.2017
Personal gesucht: Gastronome aus dem Landkreis Gifhorn laden am 17. Mai zu einem Aktionstag ein.
Anzeige
Gifhorn

„Der Mangel an Personal im Hotel- und Gastgewerbe im Landkreis Gifhorn ist weiterhin eine zentrale Herausforderung der Branche. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wollen wir an diesem Tag die vielfältigen Berufe unserer Branche zum Anfassen und Erleben präsentieren“, sagt Anja Imberg vom Gifhorner Brauhaus.

An diesem Tag wird man sich vor Ort über die vielen Facetten der Gastronomie informieren können. Ganz praktisch werden vom Eindecken der Tische, Mixen eines Cocktails bis hin zur Funktionsweise eines transportablen Herdes die verschiedensten Tätigkeiten vorgestellt. Ein Vortragsprogramm zu den Berufen und Tätigkeiten runden den Tag ab.

Thomas Steinborn, Teamleiter des Jobcenters Gifhorn, ergänzt: „Wir hoffen, dass wieder möglichst viele Menschen aus der Region die Chance nutzen werden, sich über die beruflichen Möglichkeiten in der Hotellerie und Gastronomie zu informieren. Ebenso wird man sich an diesem Tag direkt bei den Unternehmen vor Ort vorstellen und bewerben können. Auch berufliche Quereinsteiger sind dazu herzlich eingeladen.“

Die Teilnahme an der Börse ist kostenfrei. Fragen und Betriebsanmeldungen bei Marett-Tatiana Groth vom Jobcenter Gifhorn ( Marett-Tatiana.Groth2@jobcenter-ge.de ) oder Astrid Schulz von der Agentur für Arbeit ( Astrid.Schulz@arbeitsagentur.de ).

Die Zahl der Arbeitslosen ist von Januar auf Februar im Geschäftsbezirk Gifhorn der Arbeitsagentur um 74 Personen gestiegen - auf 4779. Die Erwerbslosenquote lag deshalb Ende Februar bei 5,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie nur 4,8 Prozent.

01.03.2017
Gifhorn Stadt Johannes Walk belegt bei Wettbewerb dritten Platz - OHG-Schüler bei Mathe-Olympiade erfolgreich

Toller Erfolg für OHG-Schüler: In der niedersächsischen Landesrunde der Mathematik-Olympiade rechnete sich Johannes Walk mit einem dritten Platz auf das Siegertreppchen. Ebenfalls erfolgreich waren Jonas Hoyer und Jakob Wege mit einem Anerkennungspreis. Alle drei Schüler kommen vom Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn.

01.03.2017

Neun Prozent der Schüler, die Gifhorner Schulen besuchen, wohnen nicht in der Stadt. Weil Fritz-Reuter- und Dietrich-Bonhoeffer-Realschule bei Nicht-Gifhorner Schülern offenbar immer beliebter werden, sollen für sie künftig Schulbezirke für diese Gruppe festgelegt werden.

03.03.2017
Anzeige