Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Personalengpass: Jetzt übernimmt Stadt den Hort

Kästorf Personalengpass: Jetzt übernimmt Stadt den Hort

Kästorf. Engpass beim Personal im Kästorfer Hort: Jetzt will die Stadt die bisher in Trägerschaft der Epiphanias-Kirchengemeinde betriebene Einrichtung übernehmen. Am 18. März wird der Hort geschlossen, soll aber am 4. April unter neuer Regie eröffnet werden.

Voriger Artikel
Große Leistung nur mit Stimme
Nächster Artikel
Mahnwache für Fukushima

Die Stadt übernimmt: Für den von Personalproblemen bedrohten Hort in Kästorf bahnt sich eine Lösung an.

Quelle: Archiv

Das erklärte Fachbereichsleiter Jens Brünig bei einer Elternversammlung. Hintergrund: Eine Betreuerin hatte im Herbst gekündigt, die zweite und letzte zum Juni diesen Jahres, und weil es nur noch diese eine Betreuerin gibt, ist der Hort mit den elf Kindern von der Isetalschule in den Epiphanias-Kindergarten verlegt worden (AZ berichtete exklusiv).

Im Februar habe die Epiphanias-Gemeinde der Stadt mitgeteilt, den Hort schließen zu müssen, so Rathaus-Sprecherin Annette Siemer auf AZ-Nachfrage. Das wollte die Stadt abwenden, denn es gebe in Kästorf Bedarf - „zumal im Sommer weitere sechs Kinder hinzukommen“, sagt Brünig.

Der Trägerwechsel komme einer Neueröffnung gleich, so müsse die Stadt eine neue Betriebsgenehmigung bei der Landesschulbehörde beantragen. Die erforderlichen Rahmenbedingungen seien geklärt. Die Verwaltung habe vorige Woche zwei Stellen für Erzieher und Erzieherinnen ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist ende kommende Woche.

„Wir haben die Hoffnung, dass wir am 4. April mit dem neuen Hort an den Start gehen können“ - wenn es denn geeignete Bewerber gibt, sagt Brünig. Ansonsten droht eine Verschiebung. Zwischenzeitlich könnten die Eltern die Osterferienbetreuung in Anspruch nehmen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr