Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Pendler atmen auf: Die Tangente ist wieder frei!

Fahrbahnsanierung auf der K 114 abgeschlossen Pendler atmen auf: Die Tangente ist wieder frei!

Aufatmen bei den Wolfsburg-Pendlern: Es hat geklappt mit der Tangente, sie ist seit Freitag wieder frei. Die Fahrbahn-Sanierung zwischen der Einmündung Wolfsburger Straße und der Moorstraßen-Kreuzung ist pünktlich fertig geworden.

Voriger Artikel
Sicherheits- und Verkehrskonzept zu stars@ndr2 vorgestellt
Nächster Artikel
AZ-Aktion: Gutes tun und einen VW Up gewinnen

Zweieinhalb Wochen gesperrt: Seit Freitag ist die Tangente wieder für den Verkehr frei, die Fahrbahn ist saniert.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn/Isenbüttel. Aufatmen bei den Wolfsburg-Pendlern: Es hat geklappt mit der Tangente, sie ist seit gestrigem Freitag wieder frei. Die Fahrbahn-Sanierung zwischen der Einmündung Wolfsburger Straße und der Moorstraßen-Kreuzung ist pünktlich fertig geworden.

Zweieinhalb Wochen hat die Sanierung der Fahrbahn gedauert. Die neuen Asphaltschichten waren dringend nötig, weil vor allem umgeleiteter Schwerlastverkehr beim Abbiegen von der Moorstraße auf die Tangente tiefe Spurrillen in die Fahrbahn gedrückt hatte – anderthalb Jahre lang war die B 4 wegen der Brückenbauarbeiten in Gifhorn gesperrt (AZ berichtete). Die Sperrung der Tangente hat nun ihrerseits zu erheblichen Behinderungen auf der Umleitungsstrecke geführt, obwohl die Werksferien ausgenutzt werden konnten.

Landrat Dr. Andreas Ebel kommentiert: „Ich freue mich, dass die Arbeiten gut verlaufen sind und die K 114 als wichtige Verkehrsverbindung zwischen Wolfsburg und Gifhorn planmäßig und pünktlich zum Ende der Werksferien wieder vollständig befahrbar ist.“

Ganz verschwunden sind die Bauarbeiter von der K 114 noch nicht. Es sind noch Arbeiten an der Ampel der Moorstraßenkreuzung und der Ampel der Einmündung Wolfsburger Straße angesetzt. „In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit der Videokameraerfassung“, sagt Uwe Peters vom Bau-Fachbereich des Landkreises. Deshalb sollen Induktionsschleifen den Verkehr erfassen und für eine Grünlicht-Anforderung sorgen. Von der Installation der Schleifen erwartet Peters keine besonderen Verkehrsbehinderungen.

Für weitere zwei Wochen gesperrt bleibt die Moorstraße (K 118). Ab Mittwoch werden die Arbeiten zwischen Moorstraßen-Kreuzung und Gewerbegebiet Moorstraße fortgesetzt. Peters: „Es wird zunächst der Rest der Deck- und Binderschichten abgefräst, das Kleinpflaster aufgenommen, auf dem Planum ein Trennvlies verlegt und die Schottertragschicht, Asphalttragschicht, Asphaltbinderschicht und Asphaltdeckschicht wieder hergestellt.“ Letzteres am 8. August. „Ziel ist, dass der geplante Fertigstellungstermin am Montag den 14. August eingehalten wird.“

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr