Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Patenschaften für Grundschüler
Gifhorn Gifhorn Stadt Patenschaften für Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.02.2015
Freizeitgestaltung und Förderung für Kinder: Das Netzwerk Familienförderung sucht Mitstreiter. Archiv Quelle: Archiv

Das Netzwerk Familienförderung ist ein Zusammenschluss von Menschen mit verschiedenen sozialen Berufen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kontakte zwischen ehrenamtlichen Erwachsenen und Grundschulkindern zu vermitteln und zu begleiten. Bei den Paten sollen die Kinder regelmäßig einmal pro Woche alltägliche Dinge erleben. Ana Maria Horn, Hebamme und selbst Patin, weiß aus eigener Erfahrung, dass dazu gemeinsame Mahlzeiten, Gesellschaftsspiele, Ausflüge und auch Aktionen zur Freizeitgestaltung gehören.

Das Projekt Patenschaften für Grundschulkinder wird in Gifhorn seit fast acht Jahren sehr gut angenommen. „Wegen der Anfrage für Kinder ab drei Jahren soll das Angebot nun erweitert werden“, sagt Susanne Emmermann vom Kinderschutzbund. Aktuell werden für zwei Grundschul- sowie zwei Kleinkinder Paten gesucht. „Menschen, die Freude daran haben, Zeit mit Kindern zu verbringen und sich verantwortungsbewusst ehrenamtlich engagieren möchten, sind zur Mitarbeit aufgerufen“, erklärt Emmermann.

Zum nächsten Treffen aller Paten des Netzwerks am Donnerstag, 26. Februar, um 17.15 Uhr im Deutschen Kinderschutzbund Gifhorn, Winkeler Straße 2b, sind alle Interessierten eingeladen. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter der Telefonnummer 05371-51919.

Gamsen. Der DRK-Ortsverein Gamsen ist mit 100 Mitgliedern gut aufgestellt. In der Hauptversammlung zog Vorsitzende Elke Rockel - sie wurde im Amt bestätigt - für 2014 eine Erfolgsbilanz.

02.02.2015

Vollbüttel. Die Tierschützer standen schon Schlange, als Stefanie Laab und Gabriel Ilcau mit 200 Legehennen im Lieferwagen vorfuhren: Das ausgemusterte Geflügel hat der Verein Rettet das Huhn am Samstag in Vollbüttel an liebevollere Eigentümer vermittelt.

04.02.2015

Rettungsschwimmer sind keine Warmduscher: 2182 von ihnen wagten sich am Samstag in die Donau bei Neuburg - zehn von ihnen von der Wasserwacht des Gifhorner DRK. Die schickt jedes Jahr eine Abordnung zu diesem Event.

01.02.2015