Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Pastor Friedhelm Siegemund verabschiedet
Gifhorn Gifhorn Stadt Pastor Friedhelm Siegemund verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 23.04.2018
Abschied: Pastor Friedhelm Siegemund wurde am Sonntagabend im Rahmen eines Gottesdienstes in den Ruhestand verabschiedet. Quelle: Chris Niebuhr
Gifhorn

Kirchenvorstandsvorsitzender Hartmut Schmidt betonte, durch das Ereignis sei der Sonntag ein ganz besonderer Tag. Siegemund verlasse die Gemeinde nach mehr als 32 Jahren. Schmidt fasste das Wirken des Pastors so zusammen: „Er war ein sehr lebensfroher Pastor zum Anfassen.“ Man werde nun mit dem Wechsel sicher einen totalen Umbruch erleben. „Nicht besser oder schlechter, sondern anders. Neue Leute machen es eben einfach anders“, sagte Schmidt zur AZ.

Im Gottesdienst wirkten der Posaunenchor und das Flötenensemble mit. Organistin Anna Meinecke sorgte für die Untermalung. Siegemund selbst hielt dann noch einmal die Predigt, Superintendentin Pfannschmidt entpflichtete ihn aus dem Dienst.

Siegemund, Jahrgang 1955, war seit dem 1. September 1985 Pastor der Martin-Luther-Gemeinde. Er hat Theologie in Marburg studiert, sein Vikariat in Herzberg im Harz absolviert. Seine erste Pfarrstelle war dann vor dem Wechsel nach Gifhorn in Wolfsburg.

Übrigens: Sein Einführungsgottesdienst hatte seinerzeit in der katholischen St.-Altfrid-Kirche stattgefunden, weil die Martin-Luther-Kirche noch im Bau war. Die besonderen Interessen des Pastors hatten in der Kinder- und Jugendarbeit, in der religionspädagogischen Arbeit mit Erzieherinnen, der Männerarbeit, dem Pilgern, dem Bibliodrama sowie der Ökumene gelegen.

Von Chris Niebuhr

Ein von illegalen Drogen berauschter Autofahrer ging der Polizei am Montagmorgen in Gifhorn gleich zweimal ins Netz.

23.04.2018

Die ab Mittwoch wegen des Kreiselneubaus geltende Vollsperrung der B 188 zwischen Gifhorn und Meinersen hat auch für den Linienbusverkehr große Folgen. So müssen auch die Linien 140 und 157 vom 25. April bis Anfang Juli umgeleitet werden.

23.04.2018

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Sonntag in den Netto-Markt an der Hamburger Straße in Gamsen ein.

23.04.2018