Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Passat rammt Gifhorner Rathaus

Gifhorn Passat rammt Gifhorner Rathaus

Gifhorn. Das hat gekracht: Ein 18-Jähriger hat am Montagabend mit seinem Passat das städtische Rathaus gerammt. Sein Auto war aus bisher ungeklärter Ursache auf der Konrad-Adenauer-Straße ins Schleudern geraten und gegen die Fassade geprallt.

Voriger Artikel
Einbrüche in Gewerbe-Immobilien
Nächster Artikel
Allerwelle: Gebühr für Wohnmobil-Stellplätze

Unfall auf der Konrad-Adenauer-Straße: Ein 18-Jähriger geriet mit seinem Passat ins Schleudern - das Auto prallte gegen die Fassade des Rathauses.

Quelle: Michael Uhmeyer

Gegen 22.15 Uhr fuhr der junge Gifhorner mit seinem silbernen Passat in Richtung Lüneburger Straße. Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Wagen ins Schleudern. Bei dem Versuch, den Wagen abzufangen, kam das Auto des 18-Jährigen nach links von der Straße ab und prallte gegen die Wand des Rathauses. Glück im Unglück: Der junge Mann blieb bei dem Aufprall unverletzt.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Am Passat entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens an der Fassade des Rathauses steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr