Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Partylution in der Stadthalle: Tanz in den Mai
Gifhorn Gifhorn Stadt Partylution in der Stadthalle: Tanz in den Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.04.2016
Mit House und Black Music in den Mai: Die Partylution-Macher laden für 30. April zur Party ein. Quelle: Archiv
Anzeige

Veranstaltet wird das Mega-Event von den Partylution-Machern Eric Wichmann und David Bödecker.

„Das wird wieder schön und groß“, versprechen die beiden Organisatoren, die bereits jetzt mit den Vorbereitungen für die Party begonnen haben - und auch bei Facebook inzwischen kräftig die Werbetrommel rühren.

„Auch mal schön, wenn mehr zusagen, als eingeladen sind“, rechnen Bödecker und Wichmann erneut damit, dass die Gifhorner Stadthalle voll wird. Gefeiert wird übrigens von 21 Uhr bis 4 Uhr.

„Tanzend in den schönsten Monat des Jahres - das hat Gifhorn noch gefehlt“, rufen die beiden Partylution-Macher dazu auf, sich via Facebook (Partylution Gifhorn) an einer Verlosung zu beteiligen. Nicht fehlen darf nämlich wieder die Verlosung einer kostenlosen Fahrt mit der Stretch-Limousine vor die Stadthalle.

„DJ Deliriouz legt auf und feiert mit uns in dem Mai“, sagt Eric Wichmann.

Wie bei früheren Veranstaltungen dürfen Partylution-Fans ab 16 Jahre ausschließlich bis Mitternacht mitfeiern. „Wer einen so genannten Mutti-Zettel vorlegt, darf auch länger bleiben“, erklärt Wichmann. Karten für die Stadthallen-Party gibt es am Samstag, 30. April, ausschließlich an der Abendkasse. Tickets kosten sieben Euro pro Person.

ust

Gifhorn. Die Gifhorner sollten sich von den warmen Sonnenstrahlen nicht täuschen lassen: Ärzte und Apotheker. haben immer noch mit vielen Erkältungsfällen zu tun. Doch so langsam scheint das abzuklingen.

07.04.2016

Gifhorn. Der Bau des neuen Ärztehauses am Allerwellen-Kreisel geht bald auf die Zielgerade: Der Inbetriebnahme zum 1. August steht offenbar nichts im Weg.

07.04.2016

Gifhorn. Die Menschen werden immer älter, benötigen mehr Betreuung - andererseits gibt es einen sich verstärkenden Fachkräftemangel im Pflegebereich. Der Verein Wir in der Nachbarschaft (WIN) will Betroffene und ehrenamtliche Helfer zusammenführen. Am Mittwoch stellte der Vorstand das Konzept für den ganzen Landkreis vor.

07.04.2016
Anzeige