Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Partylution-Macher sorgen für Mega-Oktoberfest
Gifhorn Gifhorn Stadt Partylution-Macher sorgen für Mega-Oktoberfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 18.10.2015
Oazapft ist: Bürgermeister Matthias Nerlich (r.) und Peter Deichert von der Wittinger Brauerei übernahmen den Fassanstich beim Brauhaus-Oktoberfest. Quelle: Michael Franke
Anzeige

„400 Karten sind bereits im Vorverkauf weg gegangen und an der Abendkasse haben wir auch noch einmal mehr als 400 Karten verkauft“, ist Wichmann zufrieden.

Während die Partylution-Veranstaltungen in der Stadthalle grundsätzlich auf jüngere Gäste abzielen, hatte das Organisationsduo beim Oktoberfest ganz bewusst ein breites Publikum erreichen wollen. „Das ist uns gelungen - heute machen jüngere und ältere Gifhorner gemeinsam Party“, sagt Wichmann.

Das Motto „Eine Kleinstadt feiert groß und zünftig“ wurde umgesetzt: Schon kurz nach der Eröffnung um 21 Uhr wurden an den bayrisch geschmückten Festzelt-Garnituren gesungen und geschunkelt. 1000 Lebkuchen-Herzen hatte Famila-Chef Karl-Heinz Knöfel spendiert. Mit einer 1500-Euro-Spende hatten die Stadtwerke die beiden Feten-Organisatoren unterstützt.

Wiesn-Stimmung auch auf den beiden Tanzflächen des Brauhauses: DJ Toni (Thorsten Nieß) und DJ Nope (Norman Pelz) heizten ein und die Gifhorner - standesgemäß im Dirnd- und Lederhosen-Outfit angetreten - feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Den Fassbier-Anstich erledigten Bürgermeister Matthias Nerlich und Peter Deichert von der Wittinger-Brauerei gemeinsam. Um Mitternacht gab‘s Maßbier-Stemmen.

Freuen kann sich Axel Arnold: Er gewann via Facebook eine Kurzreise in ein Fünf-Sterne-Hotel in München.

ust

Landkreis Gifhorn. Unter den Reitern und Pferdehaltern im Kreis Gifhorn herrscht Unruhe: Weil deutschlandweit Fälle von Pferdeherpes aufgetreten sind, fürchten auch sie, dass sich ihre Tiere anstecken könnten. Dr. Wolfgang Mindt, Kreissprecher der Tierärzte in Gifhorn, sieht aber keinen Grund zu Panik.

20.10.2015

Großes Turnier, große Kulisse - und ein großer Schritt Richtung Olympia-Quali? Wenn es optimal für André Breitbarth läuft, kann der Leiferder wieder die nationale Pole-Position im Judo-Schwergewicht im Hinblick auf Rio 2016 zurückerobern. „Ich will den Aufwind der jüngsten Turniere mitnehmen“, sagt der 25-Jährige selbstbewusst vor seinem morgigen Einsatz beim Grand-Slam im Paris.

17.10.2015

Gifhorn. Jetzt ist es amtlich: Conti-Teves - derzeit sind dort 1450 Mitarbeiter beschäftigt - streicht 650 Stellen. Der Personalabbau soll bis 2023 schrittweise und ohne betriebsbedingte Kündigungen erfolgen. Ein Eckpunktepapier, auf das sich Betriebsrat, IG Metall und Unternehmensleitung einigten, sieht jedoch auch Investitionen von 100 Millionen Euro und eine Bestandsgarantie für das Gifhorner Werk bis 2025 vor.

16.10.2015
Anzeige