Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Partylution-Macher sorgen für Mega-Oktoberfest

Gifhorn Partylution-Macher sorgen für Mega-Oktoberfest

Gifhorn. Es war eine Premiere im doppelten Sinn: Erstmals luden die Partylution-Macher David Bödecker und Erik Wichmann zu einem Oktobderfest ein und erstmals fand ein Event dieser Größenordnung im wieder eröffneten Brauhaus statt. Das Konzept ging auf.

Voriger Artikel
Pferdeherpes: Virus bereitet Tierhaltern Sorge
Nächster Artikel
Klinik-Areal: Gespräche über Nachnutzung

Oazapft ist: Bürgermeister Matthias Nerlich (r.) und Peter Deichert von der Wittinger Brauerei übernahmen den Fassanstich beim Brauhaus-Oktoberfest.

Quelle: Michael Franke

„400 Karten sind bereits im Vorverkauf weg gegangen und an der Abendkasse haben wir auch noch einmal mehr als 400 Karten verkauft“, ist Wichmann zufrieden.

Während die Partylution-Veranstaltungen in der Stadthalle grundsätzlich auf jüngere Gäste abzielen, hatte das Organisationsduo beim Oktoberfest ganz bewusst ein breites Publikum erreichen wollen. „Das ist uns gelungen - heute machen jüngere und ältere Gifhorner gemeinsam Party“, sagt Wichmann.

„Eine Kleinstadt feiert groß und zünftig“: Die Partylution-Macher sorgten für ein Mega-Oktoberfest mit 800 Gästen im Gifhorner Brauhaus.

Zur Bildergalerie

Das Motto „Eine Kleinstadt feiert groß und zünftig“ wurde umgesetzt: Schon kurz nach der Eröffnung um 21 Uhr wurden an den bayrisch geschmückten Festzelt-Garnituren gesungen und geschunkelt. 1000 Lebkuchen-Herzen hatte Famila-Chef Karl-Heinz Knöfel spendiert. Mit einer 1500-Euro-Spende hatten die Stadtwerke die beiden Feten-Organisatoren unterstützt.

Wiesn-Stimmung auch auf den beiden Tanzflächen des Brauhauses: DJ Toni (Thorsten Nieß) und DJ Nope (Norman Pelz) heizten ein und die Gifhorner - standesgemäß im Dirnd- und Lederhosen-Outfit angetreten - feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Den Fassbier-Anstich erledigten Bürgermeister Matthias Nerlich und Peter Deichert von der Wittinger-Brauerei gemeinsam. Um Mitternacht gab‘s Maßbier-Stemmen.

Freuen kann sich Axel Arnold: Er gewann via Facebook eine Kurzreise in ein Fünf-Sterne-Hotel in München.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr