Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Parlament in Ton: Jugendliche formen Landespolitiker

Gifhorn Parlament in Ton: Jugendliche formen Landespolitiker

Allesamt sitzen später auf einem Sockel, allesamt werden im Frühjahr im Foyer des niedersächsischen Landtages ausgestellt - „fast wie die Terrakotta-Armee“, vergleicht Charlotte Dreschke, Chefin der Kreiskunstschule. Diese Gifhorner Einrichtung beteiligt sich derzeit am landesweiten Projekt „Parlament in Ton“. Dafür werden in Niedersachsen 137 Landtagsabgeordnete von Jugendlichen in Ton modelliert.

Voriger Artikel
Besucher stöbern und feilschen
Nächster Artikel
Feuerwehr übt Ernstfall: Jeder Handgriff muss sitzen

Parlament in Ton: Simon Freisem versucht Gesicht und Körper von Ingrid Klopp in Ton zu modellieren.

Im Gifhorner Hellerhaus beschäftigten sich am Wochenende fünf Jugendliche mit dem Projekt „Parlament in Ton“. Dafür modellieren sie sechs Abgeordnete. Dabei hat sich die Gifhornerin Agnes Blath (11) Maaret Westphely (Grüne) vorgenommen. Der Wolfsburger Malte Nüsse (15) beschäftigt sich mit Immacolata Glosemeyer (SPD). Die 15-jährige Angelina Zogbaum aus Uelzen versucht Björn Försterling (FDP) zu modellieren, Katharina Koch (18) hat sich Detlef Tanke (SPD) vorgenommen, und Simon Freisem (17) aus Calberlah versucht Gesicht und Körper von Ingrid Klopp (CDU) in Ton zu formen. Die CDU-Abgeordnete hatte ebenso wie Tanke und Försterling versprochen, persönlich Modell zu sitzen. Glosemeyer und außerdem Horst Schiesgeries (CDU) sowie Westphaly werden von den Jugendlichen nach Fotovorlagen portraitiert.

Dabei geht es laut Dreschke aber nicht nur um Portraits sondern jeweils um die ganze Person. Als Keramikfigur auf einem Sockel sitzend, soll sie in einer Größe von 40 Zentimetern möglichst viele Ähnlichkeiten aufweisen.

Sind die Tonfiguren fertig modelliert, werden sie bei 800 Grad einen Tag lang gebrannt. Im Frühjahr 2014 sollen sie Dreschke zufolge dann ebenso wie die Arbeiten aller beteiligten Kunstschulen im Landtag ausgestellt werden.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr