Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Päser Dorfflohmarkt lockt tausende Besucher
Gifhorn Gifhorn Stadt Päser Dorfflohmarkt lockt tausende Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.06.2010
Dorfflohmarkt: Mehrere tausend Besucher kamen gestern nach Päse. Die Waren wurden vor dem Kauf genau unter die Lupe genommen. Quelle: Schaffhauser
Anzeige

„Viele Besucher kommen seit Jahren nach Päse“, so Hans-Peter Becker, Vorsitzender des Vereins Dorfleben Päse. „Für sie ist der Flohmarkt ein fester Termin.“ Dabei geht es nicht nur um die vielen angebotenen Waren. „Sie nutzen den Tag auch, um durch unser schönes Dorf zu schlendern, oder Bekannte zu treffen.“
Damit das reibungslos ablief, hatten die Veranstalter einiges zu tun. „Die Feuerwehren aus Ahnsen und Päse kümmern sich um die Verkehrsführung“, so Becker. Drei große Parkplätze waren für die Besucher ausgewiesen und zeitweise überfüllt.
Treffpunkt für die meisten ist der Platz vor der Kirche im Zentrum des Ortes. Dort gab es Gegrilltes und Pommes ebenso wie kühle Getränke und Eis. Im Gemeindesaal der Kirche gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen.
„Gerade in der Mittagszeit hatten wir wieder viele Besucher, an den Verkaufsständen für Speisen und Getränke bildeten sich lange Schlangen“, so Becker. Wer nicht alles zu Fuß ablaufen wollte, konnte auch auf einen Planwagen steigen und eine Runde drehen. An den Ständen gab es so ziemlich alles, was auf Flohmärkten angeboten wird. Von Kleidung und Kinderspielsachen über alte Einrichtungsgegenstände bis hin zu Autozubehör wurde vieles angeboten. Außerdem boten einige Direktvermarkter ihre Waren an.

cs

Isenbüttel ist nicht bloß die Heimat großer Schützen, am Samstagabend brachte das Dorf bei einer Karaoke-Show auch große Sänger hervor. Auf die Beine gestellt hatte den unterhaltsamen Wettbewerb der Jugendzug des BSC Isenbüttel. Es ging um goldene, silberne und bronzene Schallplatten.

07.06.2010

Es ist schon erstaunlich, welche Werte sich im Fundbüro der Samtgemeinde Brome angesammelt hatten. Allein 27 Fahrräder boten die Auktionatoren Andreas Klopp und Gitte Wagner bei der öffentlichen Versteigerung vor dem Rathaus am Sonnabendmorgen an.

07.06.2010

Es ist schon erstaunlich, welche Werte sich im Fundbüro der Samtgemeinde Brome angesammelt hatten. Allein 27 Fahrräder boten die Auktionatoren Andreas Klopp und Gitte Wagner bei der öffentlichen Versteigerung vor dem Rathaus am Sonnabendmorgen an.

07.06.2010
Anzeige