Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Osloß : Sieger und heimische Podestplätze

Reitturnier Osloß : Sieger und heimische Podestplätze

450 Pferde und rund 360 Reiter mit 740 Starts: Der RuF Osloß stellte mit seinem Springpferde- und Dressurturnier ein Reitsport-Event auf die Beine, das zahlreiche Zuschauer auf die Anlage lockte

Voriger Artikel
Taxi-Notstand erneut Thema für Politik
Nächster Artikel
Wieder Vandalismus:Scheiben zerschlagen

Machten gemeinsam eine gute Figur: Katrin Stichnothe vom Hoitlinger SV war in der Dressur auf Milky Way am Start.

„Wir sind mit den Nennungen sehr zufrieden“, freut sich Pressewartin Sonja Neuhaus über die gestiegenen Zahlen. Neben den klassischen Prüfungen gab es dieses Jahr drei neue Herausforderungen im Programm.

Erstmals zählt Osloß zu einem der sieben Austragungsorte des Heide-Derbys. Dabei handelt es sich um eine spannende Prüfung für Pferd und Reiter, die neben gewöhnlichen Sprüngen auch sieben feste Hindernisse aus der Vielseitigkeit beinhaltet. Die besten fünf Teilnehmer qualifizieren sich für das große Finale in Volkmarsdorf. In Osloß siegte Sabrina Keunecke (RFV Woltorf) auf Charlene 14 fehlerfrei mit der schnellsten Zeit vor Julia Michel vom RV Barwedel auf Lütte Lotte.

Zudem hatten die Organisatoren den Oldie-Cup für Reiter über 40 ins Leben gerufen. Hier konnte in einer A*-Dressur und einem A*-Springen das Können unter Beweis gestellt werden. „Es ist eine Prüfung, die vor allem die pausierenden Reiter ansprechen und so einen Wiedereinstieg ermöglichen soll“, erklärte Neuhaus, die ein positives Fazit zog: „Für unseren Verein ist es ein Kraftakt, solch ein Turnier auf die Beine zu stellen. Es hat nur dank der vielen Helfer, die teilweise nicht zum Verein gehören, geklappt.“

nin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr