Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ortswehr Gifhorn: Dämmerschoppen mit 200 Gästen
Gifhorn Gifhorn Stadt Ortswehr Gifhorn: Dämmerschoppen mit 200 Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 12.03.2017
Rund 200 Teilnehmer: Die Gifhorner Ortswehr hatte ihre aktiven Mitglieder und Förderer zum Dämmerschoppen eingeladen. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

„Wir haben diesmal keine offiziellen Gäste aus Rat oder Verwaltung, sondern nur unsere aktiven Mitglieder sowie die Förderer eingeladen - und jeweils rund 100 sind gekommen“, freute sich Ortsbrandmeister Uwe Michel über den regen Zulauf. Und natürlich waren irgendwie dann doch ein paar offizielle Gäste dabei, Bürgermeister Matthias Nerlich zum Beispiel - aber auch nur, weil sie gleichzeitig fördernde Mitglieder der Gifhorner Wehr sind.

Neben Musik des Feuerwehrmusikzuges Gifhorn gab es einen Rundgang durch die Räumlichkeiten, und die Wehr präsentierte ihr neues Material, beispielsweise den 5000-Liter-Wassertank. Und die Veranstaltung sollte bereits auf das 150-jährige Bestehen der Wehr aufmerksam machen, welches im September 2019 gefeiert wird.

Gespräche, Musik, gemütliches Beisammensein, kühle Getränke und eine gute Portion Spanferkel - beim Dämmerschoppen hat das alles gepasst.

ba

Es ging während der Jahresversammlung des Spiel- und Sportvereins Kästorf vor allem um Vertrauen. Das Thema zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung, bei der auch Ehrungen und Wahlen anstanden.

12.03.2017

Volles Haus im BSK-Saal in Gifhorn: Der Kreisschützenverband Gifhorn unter dem Vorsitz von Uwe Weimann hatte zur Delegiertentagung eingeladen. Vor allem die Ehrungen nahmen breiten Raum ein. Die wichtigste: Horst Werner erhielt die goldene Ehrennadel des Sportschützenverbandes Niedersachsen durch dessen Präsidenten Axel Rott überreicht.

12.03.2017

Ein heiterer Abend mit reichlich Selbsterkenntnissen erwartete das Publikum am Samstag im Rittersaal. Andrea Bongers trat mit ihrem Programm „Bis in die Puppen“ auf.

12.03.2017