Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ortsteile kommen im städtischen Etat zu kurz
Gifhorn Gifhorn Stadt Ortsteile kommen im städtischen Etat zu kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 13.02.2017
Unerfüllte Wünsche nicht nur in Neubokel: Die Gifhorner Ortsteile fühlen sich nicht gerecht von der Stadt behandelt. Quelle: Cagla Canidar (Archiv)
Anzeige
Neubokel

Es gehe um eine Ungleichbehandlung im städtischen Haushalt, sagte Neubokels Ortsbürgermeister Stefan Hölter. Er sprach das Thema in der jüngsten Sitzung des Neubokeler Ortsrats als Ärgernis an.

Beispiel Konzept für das Dorfgemeinschaftshaus Neubokel: Der Ortsrat habe sich gewünscht, dass die Stadtplanung mal Ideen für die weitere Nutzung des Gebäudes erstellt. „Es ging noch nicht einmal darum, jetzt schon Maßnahmen umzusetzen.“ Es sollte einfach nur mal dargelegt werden, was möglich wäre. Ebenso wünsche sich der Ortsrat die Einbeziehung des Radwegs durch den Wald nach Gifhorn in den Winterdienst. Beide Anliegen seien zurück gewiesen worden.

„Wir finden uns als Ortsrat nicht gut berücksichtigt“, sagt Hölter. Die Wünsche seien bescheiden gewesen, dennoch abgewiegelt worden. Hölter sieht eine Ungleichbehandlung im Vergleich zu Maßnahmen in der Kernstadt. „Alle Ortsteile sind betroffen“, sagt Hölter, weshalb sich die Ortsräte mal zusammen setzen sollten.

Einen Termin für eine gemeinsame Sitzung gebe es noch nicht. Hölter sieht da auch keinen Zeitdruck, denn „für dieses Jahr ist es eh gegessen“. Der Haushalt 2017 sei schließlich bereits durch.

rtm

Ein Glückspilz aus dem Landkreis Gifhorn jubelt über einen Lotto-Volltreffer, wie ihn sich wohl jeder insgeheim wünscht: 4,49 Millionen Euro gehören dem Gewinner jetzt.

13.02.2017

Die angeklagte frühere Substitutions-Ärztin aus dem Landkreis Gifhorn forderte vor dem Landgericht Braunschweig Freispruch.

13.02.2017
Gifhorn Stadt Donnernder Applaus für Westfälisches Landestheater - "Kalle Blomquist" begeistert in der Stadthalle

Für Kinder ab sechs Jahren, die „Kekse“, hatte die Stadthalle Gifhorn am Sonntag den beliebten Kinderkrimi „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“ mit dem Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel auf dem Programm.

13.02.2017
Anzeige