Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ortsschilder müssen bleiben, wo sie sind

Weyhausen Ortsschilder müssen bleiben, wo sie sind

Weyhausen. Enttäuschung für den Weyhäuser Gemeinderat: Die Ortsschilder bleiben, wo sie sind. Der Landkreis Gifhorn hat einen Antrag auf Versetzung abgelehnt, wie Bürgermeisterin Gaby Klose am Donnerstagabend berichtete. Betroffen sind die Ortseingänge aus Richtung Wolfsburg und aus Richtung Bokensdorf.

Voriger Artikel
März-Sonne: Erster Spargel ist da
Nächster Artikel
Brücken-Sanierung kostet 600.000 Euro

Kein neuer Standort: Das Weyhäuser Ortsschild darf nicht in Richtung Wolfsburg versetzt werden.

Quelle: Photowerk (cc)

Die Gemeinde wollte das Schild auf der B 188 weiter in Richtung Wolfsburg versetzen und die Geschwindigkeit zudem auf 70 km/h reduzieren. Beides wurde vom Landkreis abgelehnt, die Begründung: Es gebe keine erkennbar geschlossene Bebauung mit Erschließung von der B 188 aus, keine erhöhte Unfallgefahr, und auch die Lärmbelästigung würde durch eine Geschwindigkeitsreduzierung nicht wahrnehmbar sinken. Die ablehnende Haltung für das Ortsschild aus Richtung Bokensdorf habe der Landkreis ähnlich begründet, so Klose: Es gebe kaum Anwohner in der ersten Baureihe und die Lärmwerte seien okay. Daher sei keine Geschwindigkeitsbegrenzung möglich.

Ein Ingenieurdienstleister aus der Automobilbranche will sich neu im Gewerbegebiet Klanze ansiedeln. Der Rat stimmte dafür, ein 2500 Quadratmeter großes Grundstück an die Firma zu verkaufen. „Der Grundstein soll noch in diesem Jahre gelegt werden“, sagte Klose.

Und dann gab es noch zwei Personalien: Wie bereits angekündigt hat Ex-Bürgermeister Hans-Georg Ranta sein Ratsmandat nach gut zwölf Jahren niedergelegt. „Aus gesundheitlichen Gründen und Gründen der privaten Neu-Orientierung“, teilte die Bürgermeisterin mit. Neu für die WGW im Rat ist Karin Meier. Neuer Sprecher der Fraktion als Nachfolger von Erich Hemmerling ist Thomas Lang.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr