Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ortsrat denkt über Klage gegen Kreis nach

Grußendorf Ortsrat denkt über Klage gegen Kreis nach

Grußendorf. Das Ergebnis der Verkehrsschau, die kürzlich in der Sassenburg stattfand (AZ berichtete) sorgte auch in Grußendorf für viel Unmut.

Voriger Artikel
Stau nach Auffahrunfall auf der Tangente
Nächster Artikel
Drei Tage kein Telefon

Ortsrats-Wünsche: Die Ortstafel von Grußendorf an der L 289 soll versetzt werden.

Quelle: Peter Chavier

Grußendorf. Besonders empört waren die Mitglieder des Grußendorfer Ortsrat darüber, dass die Experten der Verkehrsschau einer Versetzung des Ortsschildes an der L 289, das sich, aus Richtung Westerbeck kommend, kurz vor dem Norma-Markt befindet, nicht befürworteten. Die Grußendorfer möchten die Hinweistafel gerne in der Nähe des Heideweges aufstellen. Doch daraus wird wohl nichts werden. Wie Fachbereichsleiter Dirk Behrens berichtete, werde dieses Ansinnen abgelehnt. Es sei, so die Verkehrsexperten in ihrer Begründung, hier keine geschlossene Bebauung zu erkennen. Damit will sich der Ortsrat jedoch nicht abfinden. „Der Ortsrat ist bereit, gegen die Entscheidung des Landkreises Klage einzureichen “, so Behrens. Auch der Grußendorfer Ortsrat wünscht sich, dass die Bushaltestellen im Dorf zu Buskaps umgewandelt werden.

Zugestimmt hat das DRK, sich an der Errichtung eines Parkstreifens zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Feuerwehr finanziell zu beteiligen. Vor der Sozialstation, die im DGH untergebracht ist, herrsche immer großer Parkplatzmangel, so Dirk Behrens. Deshalb will die Gemeinde dort einen zusätzlichen Parkstreifen anlegen lassen. Dies fand die Zustimmung des Ortsrates.

  • Die traditionelle Seniorenweihnachtsfeier, zu der der Ortsrat alle älteren Bürger des Dorfes einlädt, findet am Montag, 2. Dezember, ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr