Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Orkan Niklas hält Gifhorn in Atem
Gifhorn Gifhorn Stadt Orkan Niklas hält Gifhorn in Atem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 31.03.2015
Orkantief Niklas wütete gestern über den Kreis Gifhorn: Es gab zahlreiche Unfälle, die bis Redaktionsschluss glimpflich mit Blechschäden abliefen, darüber hinaus Zugausfälle und gekappte Stromleitungen. Die Einsatzkräfte waren pausenlos vor Ort in Aktion. Quelle: Photowerk/Dürheide/Reddel
Anzeige

Am Vormittag legte der Orkan los, um sich am Nachmittag noch zu steigern. „Wir können es nicht mehr zählen und dokumentieren es auch nicht mehr“, sagte Polizeisprecher Thomas Reuter am Nachmittag. Auf Fahrbahnen oder Autos gestürzte Bäume oder Äste, zeitweise voll gesperrte Bundesstraßen: „Das zog sich durch den ganzen Landkreis.“ Vor allem die Bundesstraßen 4, 188 und 214 bereiteten Verkehrsteilnehmern und Einsatzkräften Kummer.

„Einen so starken Sturm hatten wir lange nicht mehr“, sagt Reuter, der Niklas als Orkan einstufte. Bis Redaktionsschluss sind die Unfälle mit Blechschäden abgelaufen.

rtm

Kreis Gifhorn. Das war keine geruhsame Nacht für die Einsatzkräfte: Sturmtief Mike hat zwischen Sonntag und Montag auch im Kreis Gifhorn den Feuerwehren und der Polizei jede Menge Arbeit beschert.

02.04.2015

Ab 1. April ist die Freiheit nicht mehr grenzenlos - Niedersachsens Hunde müssen dann wieder an der Leine geführt werden.

02.04.2015

Gifhorn. Tobias Kowalski von der Tagesförderstätte stimmte an und die - wie er sagte - Inklusions-Band „Hitpüraten“ sorgte für Stimmung: Der Markt der Lebenshilfe für behinderte Menschen lockte am Sonnabend Tausende Gäste an.

29.03.2015
Anzeige