Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Open-Air-Gottesdienst am Heiligabend

Gifhorn Open-Air-Gottesdienst am Heiligabend

Gifhorn. Kurz vor dem Glockenläuten zum Open-Air-Gottesdienst zu Heiligabend auf dem Gifhorner Marktplatz brach der Regen ab, und innerhalb von wenigen Minuten versammelten sich dann doch noch mehrere Hundert Gläubige vor der Nicolaikirche. Drinnen war es vorher schon rappelvoll.

Voriger Artikel
Weihnachten in der Kinderklinik
Nächster Artikel
Weihnachts-Geschichte mit Balladen nachspüren

„Weihnachts-Geschichte ist so aktuell wie nie zuvor“: Gifhorns Superintendentin Sylvia Pfannschmidt stellt Flüchtlinge damals und heute in den Mittelpunkt des Heiligabend-Gottesdienstes.

Quelle: Photowerk (mpu)

„Der Regen hat uns zum Glück verlassen, rechtzeitig um 18 Uhr“, sagte Superintendentin Sylvia Pfannschmidt zur Einleitung ihres ersten Open-Air-Heiligabend-Gottesdienstes in Gifhorn. Sie stellte Flüchtlinge in den Mittelpunkt - nicht nur die vor 2000 Jahren, sondern auch die von heute. „Der Sinn dieser Weihnachts-Geschichte ist so aktuell wie nie zuvor.“

Auch heute bringen Schwangere in Flüchtlingsunterkünften Kinder zur Welt. Pfannschmidt berichtete von einer Frau, die vor Dschihadisten geflohen ist, und von ihrem eigenen Besuch im Clausmoorhof. Und von der Hilfsbereitschaft der Gifhorner: „Zum Glück gibt es Menschen in Gifhorn, die dort nachmittags mit den Kindern spielen.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr