Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Oonagh begeistert bei Konzert in der Heimat

Gifhorn Oonagh begeistert bei Konzert in der Heimat

Gifhorn. Popstar Oonagh trat in ihrer alten Heimatstadt Gifhorn auf - und zwar im Garten des Café Charlottenburg, das ihre Mutter Elena Delliponti erst im März dieses Jahres übernommen hatte.

Voriger Artikel
Zwei Bronzemedaillen bei Special Olympics
Nächster Artikel
Doppel-Einsatz: Zweimal brannten Strohballen

Konzert in Gifhorn: Popstar Oonagh trat im Café Charlottenburg auf.

Quelle: Maren Kiebye

Kurz vor Konzertbeginn wurden sämtliche verfügbaren Sitzgelegenheiten in den Garten getragen, denn es kamen viel mehr Besucher als erwartet - weit über 150. „Wir hatten das Konzert meiner Tochter eigentlich viel kleiner und familiärer geplant“, erklärte Elena Delliponti. „Es freut uns sehr, dass soviel Interesse besteht.“

Die 25-jährige Oonagh alias Senta-Sofia Delliponti hat bereits eine steile Musikkarriere hinter sich, hat drei Alben herausgebracht und mehrere Preise gewonnen. Ihre ethnisch anmutenden Lieder handeln von Liebe und Hoffnung, den Elementen, Himmel und Erde, von Licht und Göttern. Neben ihren Fans aus der Region war auch der Fanclub der Sängerin dabei: Die Mitglieder waren unter anderem aus Magdeburg, Leipzig und Paderborn angereist: „Oonagh ist eine wundervolle, einzigartige Person, und ihre Lieder berühren mich sehr“, sagte Nadja Ulfers aus Ostfriesland.

Das Konzert bestand aus zwei Sets: Im ersten begrüßte die Sängerin ihr Publikum mit nur einem Song und überließ dann die Bühne ihrer Band. Die sechs Musiker aus Gifhorn, Hannover, Hamburg und Holland jammten Coversongs. „Es ist bislang ein gutes Konzert, aber jetzt bin ich sehr gespannt auf Oonagh“, sagte Gerdi Frenkel. Als diese im zweiten Set stimmgewaltig ihre mystisch angehauchten Lieder sang, war das Publikum restlos begeistert: „Ich bin ein Riesenfan und habe alle CDs. Aber sie hier live zu erleben, ist einfach toll“, schwärmte Heinrich Bahr.

kye

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr