Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Onkel Benno spielt Kölner Kneipenwirt
Gifhorn Gifhorn Stadt Onkel Benno spielt Kölner Kneipenwirt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.10.2013
„Auf Streife“: In der Pseudo-Doku von Sat 1 spielt Bernd Kliemke (2.v.r.) – besser bekannt als Onkel Benno – einen Kölner Kneipenwirt. Für den Isenbütteler ist es bereits der zweite TV-Auftritt.
Anzeige

„Einfach toll! Die Produktionsfirma hat mich wieder gefragt – ein Jahr, nachdem ich bereits mit denen gedreht habe“, freut sich Benno. Kein Wunder, dass die Fernsehmacher den Isenbütteler erneut verpflichtet haben: Die Rolle des Kölner Kneipenwirts ist wie gemacht für den gebürtigen Kölner mit Gastronomie-Erfahrung. „Gedreht wurde am Planet Hürth – der Eck-Kneipe schlechthin in Köln-Sülz“, verrät Benno. „Mit altem Bierkeller, so wie früher. Und mit Klappen, wodurch die Fässer von außen hineingestürzt werden.“ Doch diesmal war‘s kein Lieferant, der die Klappen nutzte, sondern drei böse Buben: „Die wollten Bier klauen – zum Glück kam schnell die Polizei“, geht Benno nur so weit auf die Handlung ein, wie es ihm sein Schauspieler-Vertrag gestattet.

Die Polizisten sind übrigens echt: „Sie wissen vorher nicht, was wir Laiendarsteller tun – und wir wissen nicht, wie die Polizei reagiert“, erklärt Benno. „Wirklich spannend!“

  • Wie es ausgeht, erfahren Bennos Fans bei „Auf Streife“. Die Pseudo-Doku läuft montags bis freitags um 14 Uhr auf Sat 1. Bennos Fall wird in etwa einem Monat gesendet.

til

Gifhorn. Kommen Kunden der Kreisverwaltung nicht pünktlich zu ihren Terminen im Amt, weil deren Mitarbeiter die Parkplätze blockieren? Nach einer Beschwerde bringt Landrätin Marion Lau das auf die Tagesordnung im eigenen Haus.

13.10.2013

Gifhorn. Bürger, die sich derzeit im Rathaus mit Gelben Säcken eindecken wollen, stehen vor einem leeren Stahlkorb. In ihm befinden sich sonst die kostenlosen Kunststoff-Tüten. Das Bürgerbüro verweist auf andere Ausgabestellen. Remondis entschuldigt den Engpass mit Lieferproblemen und verspricht rasche Abhilfe.

13.10.2013

Kreis Gifhorn. Keine Führerscheine kassiert, keine Punkte vergeben, keine Anzeigen geschrieben: Das war die Bilanz für den Kreis Gifhorn bis Donnerstagabend beim bundesweiten Blitzermarathon. Gifhorns Polizei berichtete von disziplinierten Autofahrern. Auch in der Nacht wird noch kontrolliert.

10.10.2013
Anzeige