Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Okerbrücke bleibt für Autos weiter gesperrt
Gifhorn Gifhorn Stadt Okerbrücke bleibt für Autos weiter gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.09.2013
Arbeiten an der Nietenkonstruktion: Der alte Stahl sorgte bei der Sanierung der Okerbrücke in Didderse für Probleme. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Die Arbeiten sollten eigentlich zum Ende der Sommerferien abgeschlossen werden, verzögerten sich jedoch, weil die Schäden am Stahlgerüst unter dem Beton der Fahrbahn größer waren als zunächst angenommen.

„Es gab starke Korrosion, Stahlbauteile mussten ausgetauscht werden“, so Bauleiter Hans-Jürgen Growitz vom Ingenieurbau Celle. Weil aber der Stahl der 1927 errichteten Brücke schlecht geschweißt werden kann, mussten die beschädigten Bauteile ausgebaut, neu angefertigt und mit Schrauben wieder befestigt werden.

Gestern wurden die „Flügelkappen“ betoniert, also die Betonteile am Rand der Brücke, die direkt an die Fahrbahn grenzen. Damit ist der Großteil der Arbeiten beendet. Eines der Geländer ist derzeit noch abmontiert und wird aufgearbeitet. Voraussichtlich Ende nächster Woche wird es wieder montiert.

„In der nächsten Woche wird die Behelfsbrücke zurückgebaut. Dann stehen Restarbeiten unter der Brücke an“, so Growitz. Der Korrosionsschutz wird nachgebessert und bröckelnder Beton ausgebessert. Während die Brücke für Busse wieder freigegeben ist, müssen Autofahrer noch die Umleitung nutzen. Wer trotzdem über die Brücke fährt und von der Polizei ertappt wird, muss mit Strafen rechnen.

co

Anzeige