Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Offizielle Amtseinführung von Hans-Peter Daub
Gifhorn Gifhorn Stadt Offizielle Amtseinführung von Hans-Peter Daub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 14.12.2014
Offiziell ins Amt eingeführt: Diakonie-Vorstand Hans-Peter Daub (l.) wird von Bürgermeister Matthias Nerlich beglückwünscht. Quelle: Jonas Gonell
Anzeige

Gemeinsam mit dem kaufmännischen Vorstand Jens Rannenberg wird Daub die Geschicke der Einrichtung leiten, zu der die Diakonischen Heime Kästorf in Gifhorn, das Stephansstift in Hannover, die Stiftung Wohnen und Beraten in Braunschweig und das Cornelius-Werk in Burg (Sachsen-Anhalt) gehören.

Mit einem feierlichen Gottesdienstes führte Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident und Vorsitzender des Kuratoriums, Hans-Peter Daub in das neue Amt ein. Zahlreiche Leiter anderer diakonischer Einrichtungen sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik waren dazu nach Hannover gereist.

Auf ähnlich gute Zusammenarbeit wie zuvor Hannovers Erster Bürgermeister Thomas Hermann verwies auch sein Gifhorner Kollege Matthias Nerlich: „Wir haben gemeinsam mit der Diakonie Kästorf in Gifhorn schon tolle Projekte umgesetzt, und das werden wir auch weiterhin tun“, kündigte Nerlich an. Auch wenn es Gifhorn wirtschaftlich gut gehe und die Statistik niedrige Arbeitslosenzahlen verzeichne, wisse man doch, dass es in der Stadt durchaus Armut gebe. „Da ist es gut, einen Partner wie die Diakonie Kästorf an der Seite zu haben. Dieser Partner lenkt immer wieder das Augenmerk auf die, die an der Entwicklung nicht teilhaben. Diesen Menschen müssen wir Perspektiven eröffnen. Ich freue mich auf die neuen Projekte, die wir gemeinsam angehen werden.“

Schon seit seinem 17. Lebensjahr ist Florian Alberts (26) aus Gifhorn an Heiligabend als Weihnachtsmann unterwegs und beschenkt Kinder.

08.06.2015

Neue Rechner für die Michael-Ende-Schule: Am Freitagmorgen präsentierte Schulleiterin Ulrike Schachtrup-Jürgens den neu ausgestatteten Computerraum der Grundschule.

12.12.2014

Gifhorn. Den 69-jährigen Zeugen hatte der Einbrecher im Gifhorner Heidland nicht auf der Rechnung: Noch auf frischer Tat im Werbetechnikbüro Fitzke schnappten die Handschellen um die Handgelenke des Ganoven. Die Polizei bittet die Gifhorner auch weiterhin, Verdächtiges sofort per 110 zu melden.

12.12.2014
Anzeige