Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Oerrel: Jagdmuseum wird neu gestaltet
Gifhorn Gifhorn Stadt Oerrel: Jagdmuseum wird neu gestaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 14.04.2014
Foto: Rudert/Cognitio
Anzeige

Den Auftrag für die Umgestaltung hat die Firma Cognitio aus Niedenstein bekommen. Geschäftsführerin Dr. Bettina Hoffmann erläutert, es gehe vor allem um eine aktuellere Form der Präsentation, dafür werde die Ausstellung komplett überarbeitet. Hinzu komme noch eine kleinere Grundrenovierung der Museumsräume.

Bisher war es so, dass die Trophäen in der Schau so angeordnet waren, wie sie in das Museum kamen, sagt Meyer. Das soll sich ändern. Auch wird neue Technik Einzug halten. Hoffmann: „Es wird Bildschirme und viel mehr Informationen geben. Auch Spiele für Kinder sind vorgesehen.“ Zudem sind Audioguides für eigenständige Führungen geplant.

Grundsätzlich gehe es darum, die Sammlung zu erläutern. Auch umfassende Informationen rund um das Thema Jagd seien geplant. So würden die Geschichte der Jagd, Jagdhelfer, Waffen und Traditionen sowie der Naturschutz dargestellt.

Zur Höhe der Investitionen wollte Meyer sich nicht äußern. Die erlebnisorientierte Neuausrichtung wird gefördert durch die EU, das Land, den Landkreis sowie die VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken und den Lüneburgischen Landschaftsverband.

cn

Nächster Erfolg für die 1985 in Gifhorn geborene Schrifstellerin Sabrina Janesch: Sie erhält das mit 14.000 Euro dotierte Jahresstipendium des Landes Niedersachsen für ihr aktuelles Roman-Projekt (AZ berichtete) - und darin spielt Gifhorn eine große Rolle.

14.04.2014

Vollbüttel. Das alte Volksbank-Gebäude in Vollbüttel an der Hauptstraße, in der zwischenzeitig erst Dorfladen und dann Bäcker eingezogen waren, ist verkauft: Susanne Rauls richtet darin eine Hebammen-Praxis ein.

16.01.2017

Papenteich. Die Unterbringung von Flüchtlingen stellt die Samtgemeinde Papenteich vor Probleme. Für immerhin 26 Asylbewerber stehen Plätze zur Verfügung. Der Landkreis Gifhorn hat der Samtgemeinde für dieses Jahr aber 55 zugewiesen.

14.04.2014
Anzeige