Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Öl: Graben verseucht

Gifhorn Öl: Graben verseucht

Einem Umweltsünder ist die Gifhorner Polizei auf den Fersen: Der noch unbekannte Täter hat in den letzten einen Entwässerungsgraben im Bereich Winkeler Straße nahe der B 4 mit Öl verunreinigt.

Voriger Artikel
Depressionen: Immer mehr Betroffene
Nächster Artikel
Möbel-Unikate in der Bank

Zeugen gesucht: Die Polizei ist einem Umweltsünder auf der Spur, der einen Graben am Wilscher Weg mit Öl verunreinigt hat.

Quelle: Archiv

Die Tat muss sich nach dem Unwetter am vergangenen Montag ereignet haben.

Eine Passantin, die ihren Hund am Montagabend in dem Bereich ausführte,  alarmierte die Polizei. Ihr Hund sei in den Graben gesprungen und  ölverschmiert worden. Später habe er sich übergeben.

Der Verdacht auf eine Verunreinigung des Wassers erhärtete sich. Die Feuerwehr legte eine Ölsperre an. Doch da war der Graben schon auf einer Länge von 30 Metern verseucht.

Am Dienstag schaltete sich die Untere Wasserbehörde ein. Seitdem ist klar, dass es sich bei der Tat um kein Kavaliersdelikt handelt. Auf rund 30 Meter muss der Graben entwässert und ausgekoffert werden.

Wer verdächtige Personen mit Kanister beobachtet hat, sollte sich bei der Polizei unter Telefon  9800 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr