Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° bedeckt

Navigation:
Obi geht, Hagebaumarkt kommt

Gamsen Obi geht, Hagebaumarkt kommt

Gamsen. Eine Ära geht zu Ende: Nach mehr als 30 Jahren schließt der Obi-Markt in Gamsen seine Pforten.

Voriger Artikel
Andreas Mühlbauer: Vom Stellwerk auf die Kanzel
Nächster Artikel
Kids Race: 73 Kinder flitzen um die Wette

Wachwechsel: Obi gibt den Markt in Gamsen auf, hier zieht bald Hagebau ein.

Quelle: Sebastian Preuß

Am 31. Mai ist der letzte Tag. Heimwerkerprodukte und blühende Gartenpracht wird es im Paulsumpf jedoch auch weiterhin geben: An gleicher Stelle eröffnet ein Hagebaumarkt. Eine Eröffnungsfeier ist für den 6. Juni geplant.

„Durch die lange Zeit sind viele vertrauensvolle Kundenbeziehungen entstanden“, sagt Martleiter Harald Streib. Für ihn und sein Team wird es im neuen Markt weitergehen - die Arbeitsplätze sind gesichert.

Mit einer Fläche von fast 4000 Quadratmetern und modernster Ladengestaltung will sich der Hagebaumarkt samt Gartencenter zukünftig seiner Kundschaft präsentieren. Rund zwei Millionen Euro wird die connmax GmbH in den Umbau und die Modernisierung des neuen Marktes investieren. Zusätzlich sollen fünf neue Ausbildungsplätze geschaffen werden.

„Auf der großzügigen Fläche können wir unseren Kunden das Baumarkt- und Gartencenter-Sortiment in besonderer Tiefe und Breite anbieten“, freut sich Streib auf den Neubeginn. Rund 60.000 Artikel wird der Baumarkt unter dem rot-grünen Logo zukünfigt in seinen Regalen führen.

Mitarbeiter sind ein wichtiges Kapital: Darum ist die zusätzliche Einstellung von fünf Mitarbeitern geplant. Perspektivisch soll das Personal zudem mit weiteren Fachkräften - wie gelernten Gärtnern und Handwerkern - aufgestockt werden.

Mit einem großen Eröffnungsfestival will sich Hagebau am Montag, 6. Juni, ab 8 Uhr im Paulsumpf 3 den Kunden vorstellen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
VfL Wolfsburg gegen Schalke 0:1

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr