Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt OHG und HG: Sanierung nötig
Gifhorn Gifhorn Stadt OHG und HG: Sanierung nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 13.11.2015
Elternbeschwerden: Vor allem im Ostflügel des HG müssten Klassenräume dringend saniert werden, so einer der Kritikpunkte. Quelle: Archiv
Anzeige

Das OHG möchte außerdem weitere Räume in der ehemaligen Fritz-Reuter-Realschule nutzen dürfen. Doch da hält der Landkreis sich bedeckt.

Von „vehementen Elternbeschwerden hinsichtlich der räumlichen Beschulung ihrer Kinder“ berichtet etwa Brigitte Gorke, Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums. So müssten acht Klassenräume im Ostflügel dringend neu gestrichen werden. Stellenweise würde bereits Tapete abgerissen sein. Selbst langjährige Kollegen könnten sich nicht daran erinnern, wann die Räume zuletzt renoviert worden seien. Große Hoffnung auf Besserung kann der Kreis als Schulträger aktuell nicht machen. Bislang seien dafür keine Haushaltsmittel zur Verfügung gewesen, der Fachbereich Bauwesen bemühe sich nun um eine schrittweise Behebung der Mängel.

Nicht minder akut schätzt Susanne Pilarski, Schulleiterin des OHG, die bauliche Lage ihrer Schule ein. So groß die Freude über den laufenden Mensa-Anbau auch sei: Es gebe „nach wie vor großen Sanierungsbedarf am OHG“, insbesondere im Westflügel und im Verwaltungstrakt. Hierfür seien für 2016 Mittel vorgesehen, teilt die Verwaltung mit.

Außerdem brauche das OHG mehr Räumlichkeiten. Im bestehenden Gebäude sei das nicht zu leisten, so Susanne Pilarski weiter. Deshalb möchte sie weitere Räume in der alten Reuter-Realschule nutzen. Festlegen möchte sich die Verwaltung in diesem Punkt noch nicht, die Nutzung der alten Schule sei „noch nicht bestimmbar“.

Gifhorn. Großer Bücherflohmarkt des Lions-Club Gifhorn Südheide am Freitag und Sonnabend: Der Bereich im Foyer des Realmarktes verwandelt sich wieder in eine Stöbermeile für alle Leseratten. Der Lions-Club hat dort insgesamt rund 3000 Bücher aufgefahren, die für den guten Zweck verkauft werden.

13.11.2015

Eltern und Pädagogen stellen sich die Frage, ob virtuelle Gewalt Auswirkungen auf das Verhalten der Kinder und Jugendlichen haben kann und welche Kinder eventuell zu der Risikogruppe gehören, die nur schwer Zeitlimits beim Spielen einhalten können.

13.11.2015

Gifhorn. Immer wieder neue Auflagen, immer wieder neue und kostspielige Gutachten: Maren und Harald Schneider, die ein altes Ackerbürgerhaus am Steinweg sanieren wollen, fühlen sich von den zuständigen Behörden gegängelt.

12.11.2015
Anzeige