Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt OHG-Schüler schnuppern Hochschulluft
Gifhorn Gifhorn Stadt OHG-Schüler schnuppern Hochschulluft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 18.02.2017
Theorie und Praxis: OHG-Schüler besuchten zwei Tage lang die Ostfalia.
Anzeige
Gifhorn

Eingeladen hatte auf Seite der Ostfalia Dr. Albert Otten, der zunächst die Bedeutung von Kunststoffen am Beispiel des Automobils erklärte.

Dabei konnten sich die Teilnehmer ein Bild davon machen, wie viele verschiedene Studienbereiche bei diesem Thema mitwirken. Die Informationen reichten von der Herstellung über die Verarbeitung bis hin zur Materialprüfung und Fragen des Recyclings. Im Anschluss konnten die Schüler dann gleich ihr neu erworbenes Wissen in der Praxis anwenden.

Das Projekt geht auf eine Kooperation zwischen der Ostfalia und dem Otto-Hahn-Gymnasium Gifhorn im MINT-Bereich unter der Schirmherrschaft der Stiftung Niedersachsenmetall zurück. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an Themen und Berufen in diesem Bereich zu wecken. „Das Kunststoffprojekt ist besonders gut geeignet, da Kunststoffe ohnehin ein festes Thema im Chemie-Lehrplan sind, und der direkte Bezug zur Praxis noch einmal eine ganz andere Herangehensweise an das Thema ermöglicht“, so Manfred Mischnick, der das Projekt seitens der Schule betreute.

Nur noch wenige Wochen, dann gibt‘s eine kostenlose Annahmestelle für Elektronikschrott in Gifhorn weniger: Zum 1. März ist die Rücknahme bei Remondis im Heidland Geschichte. Das kommt bei den Bürgern nicht gut an. Der Landkreis verweist auf die ab 1. Juni gesetzlich geregelte Rücknahmepflicht des Handels. Dieser wiederum beklagt Mehraufwand und Bürokratie.

20.02.2017

Mit Walt-Disney-Aktien schafften es die 17-jährigen Elftklässlerinnen Julia Brandt, Julia Richter und Sophie Richter ganz nach vorne. Ihren Tipp verrieten die drei Mädchen des Otto-Hahn-Gymnasiums Gifhorn bei der Abschlussveranstaltung des Planspiels Börse der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

17.02.2017

Zu zwei Jahren Haft mit dreijähriger Bewährungsfrist verurteilte das Landgericht Braunschweig am Freitag eine Substitutions-Ärztin aus dem Landkreis.

17.02.2017
Anzeige