Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt OHG-Schüler bei Mathe-Olympiade erfolgreich
Gifhorn Gifhorn Stadt OHG-Schüler bei Mathe-Olympiade erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 01.03.2017
Drei Mathe-Genies aus Gifhorn: Die OHG-Schüler Johannes Walk, Jakob Wege und Jonas Hoyer (v.l.) schnitten super bei der Mathe-Olympiade ab.
Anzeige
GIfhorn

220 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 hatten sich jetzt zum geistigen Spitzensport im Mathematischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen getroffen. In der Gesamtwertung der erfolgreichsten Schulen siegte das Wilhelm-Gymnasium Braunschweig.

In zwei vierstündigen Klausuren konnten die Mathe-Olympioniken zeigen, was an logischem Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativem Umgang mit mathematischen Methoden in ihnen steckt. Anschließend werteten rund 90 Lehrkräfte, Studenten und Beschäftigte der Fakultät die Klausuren aus und ermittelten die Sieger.

Die Vorsitzende des Vereins „Mathematik-Olympiade in Niedersachsen“ Anne Prepeneit, die übrigens selber jahrelang als Schülerin am Wettbewerb teilgenommen hatte, zog ein außerordentlich positives Fazit: „ Alles war wie immer, auch in diesem Jahr haben die Teilnehmer wieder bis spät in die Nacht über die Aufgaben diskutiert.“

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem mehr als 125.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

Neun Prozent der Schüler, die Gifhorner Schulen besuchen, wohnen nicht in der Stadt. Weil Fritz-Reuter- und Dietrich-Bonhoeffer-Realschule bei Nicht-Gifhorner Schülern offenbar immer beliebter werden, sollen für sie künftig Schulbezirke für diese Gruppe festgelegt werden.

03.03.2017

Gifhorns Kreissportbund startet mit einer neuen Servicestelle für Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote (BeSS) in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen durch.

28.02.2017
Gifhorn Stadt Etwa jeder dritte Widerspruch in Gifhorn erfolgreich - Sozialverband fordert Überprüfung von Hartz-IV-Regeln

Der Gifhorner Sozialverband fordert, Hartz IV auf den Prüfstand zu stellen. Das Gesetz sei viel zu kompliziert - für Langzeitarbeitslose und Sachbearbeiter. Die Mitarbeiter des Jobcenters seien völlig überlastet.

03.03.2017
Anzeige