Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nur ein paar Reihen warten noch auf Selbstpflücker
Gifhorn Gifhorn Stadt Nur ein paar Reihen warten noch auf Selbstpflücker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.07.2017
Schnell noch ein paar Erdbeeren ernten: Bei Heinrich Busse auf den Selbstpflück-Feldern warten ein paar Reihen mit späten Sorten noch auf Selbstpflücker. Quelle: Sebastian Preuss
Anzeige
Landkreis Gifhorn

„Wir müssen uns nach VW richten. Es ist nicht sinnvoll, während der Werksferien große Mengen Erdbeeren zu haben, deshalb haben wir keine späten Sorten“, erklärt Heike Schulze. Die Entdeckung der Jembkerin: „Es sind viele junge Paare hier gewesen. Der Trend zum Selbermachen macht sich bemerkbar.“ Die Saison hat wegen des Frostes zehn Tage später begonnen, „aber insgesamt hatten wir guten Zulauf. Das Anpflücken als Event mit Erdbeerbowle war witzig, die Atmosphäre familiär, das wiederholen wir.“

Heinrich Busse hat sich gewundert: „Die Leute sind immer genau an den Tagen zum Pflücken gekommen, an denen es knalleheiß war. Und dann sind sie mit hochroten Köpfen über die Felder gelaufen.“ Außerdem hat er festgestellt: „Kaum jemand kam alleine, die meisten Selbstpflücker waren rudelweise da.“ An guten Tagen haben sie bis zu 400 Kilogramm Erdbeeren von den Feldern des Leiferders nach Hause geschleppt.

„Insgesamt war die Saison gut“, befinden sowohl Heike Schulze als auch Heinrich Busse. Bei letzterem geht es jetzt mit Heidelbeeren und Himbeeren weiter, „die Himbeeren sind auch zum Selberpflücken, da ist ab Mitte August Hochsaison“. Die Johannisbeeren haben zu viel Frost in die Blüte bekommen, und die Brombeeren hängen zwar voll, aber das Wetter der nächsten Tage und Wochen entscheidet: „Die brauchen es jetzt trocken und warm.“

Von Christina Rudert

„Müssen wir womöglich einen zweiten Termin organisieren, weil wegen des Regens niemand kommt?“ Heiko Klein und Marianne Grimpe waren am Samstagmorgen voller Zweifel, ob sie die vielen Preise überhaupt ans Kind bringen würden. Aber wenig später hörte der Regen auf, die Kinder kamen – mit Regenjacken und Gummistiefeln.

26.07.2017
Gifhorn Stadt Projektzirkus Laluna startet eine zweite Runde - 112 Kinder sind die Stars in der Manege

Der Zirkus ist in der Stadt – und 112 Kinder sind die Akteure. Bereits zum sechsten Mal gastiert der Projektzirkus Laluna aus Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus in Gifhorn, wie gewohnt auf dem Gelände der Flutmulde.

23.07.2017

Sonne pur: Besser hätte das Wetter zur Poolparty von Allerwelle und Grille-Team, präsentiert von der Aller-Zeitung, gar nicht sein können, freute sich Allerwelle-Chef Bernd Jendro. Das fand auch Andrea Montag, die mit einer Freundin und fünf Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren gekommen war. „Wir sind zufällig gerade heute hier. Super, alle haben Spaß.“

23.07.2017
Anzeige