Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nun auch noch Mordverdacht: Weiteres Verfahren gegen Kästorfer Brandstifter
Gifhorn Gifhorn Stadt Nun auch noch Mordverdacht: Weiteres Verfahren gegen Kästorfer Brandstifter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 31.10.2014
Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

„Es wird wegen Mordverdachts gegen ihn ermittelt“, bestätigte gestern Nachmittag Oberstaatsanwalt Frank Passade, Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft. Der 17-Jährige, gegen den Ende Mai eine Anklage wegen fahrlässiger Brandstiftung erhoben wurde, ist nach Aussage eines Sprechers des Amtsgerichts Bremen-Blumenthal in einer forensischen Abteilung untergebracht.

Die Tötung des 15-Jährigen, an der auch ein 20-Jähriger und eine 17-Jährige beteiligt gewesen sein sollen - ihnen wird Mord, beziehungsweise Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen - verlief grausam.

Der Schüler soll zuvor mit den Verdächtigen gefeiert und reichlich Alkohol getrunken haben. Später ist die Gruppe auf einen Sportplatz gegangen, wo es zum Streit kam. Das Opfer ist nach Polizeiermittlungen getreten und geschlagen worden und blieb schwer verletzt liegen. Die Täter flohen, zwei von ihnen kehrten jedoch zurück. Sie sollen dem 15-Jährigen mehrfach in den Hals gestochen haben - vermutlich um die Prügelei zu vertuschen. Er verblutete.

Ein vierter Tatverdächtiger, der kurz nach der Tat verhaftet worden ist, wurde inzwischen wieder entlassen. Eine direkte Tatbeteiligung war ihm nicht nachzuweisen. Er soll einen Rettungswagen gerufen haben.

Auf Grund der Mordermittlungen ist unklar, wann und ob die Diakonie-Brandstiftung verhandelt wird. Bei dem 17-Jährigen soll eine erheblich verminderte Schuldfähigkeit vorliegen.

ust

Zwei Verletzte forderte ein Unfall gestern abend auf der B 188 nahe der Abfahrt Neuhaus.

29.10.2014

Wie war das damals, als man noch Sirup kochte, Fernsehapparate eine Seltenheit waren, als es kaum Autos gab auf den Straßen und die Welt noch ganz anders aussah? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt der neue Band „Kinder, war das eine Zeit“, der jetzt in der AZ-Geschäftsstelle erhältlich ist.

28.10.2014

Triangel. Triangels Post Point zieht vom Rosenweg 1 an die Gifhorner Straße 20. Am 30. Oktober gibt es zum letzten Mal Brief- und Paketmarken bei Annette Degenhardt im Kleinen Backladen. Dann ist Pause, und am Mittwoch, 26. November, soll eine neue Post-Filiale im Hadi-Markt an der Gifhorner Straße eröffnen.

31.10.2014
Anzeige