Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Notwendige Investition oder Wunschdenken?
Gifhorn Gifhorn Stadt Notwendige Investition oder Wunschdenken?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 26.09.2013
Die Saison-Bilanz fällt mau aus: Nur rund 130.000 Besucher kamen an den Tankumsee – in einem guten durchschnittlichen Jahr sind es 200.000 Gäste. Am Donnerstag beriet die Politik. Quelle: Nowak (Archiv) / Reitmeister
Anzeige

Geschäftsführer Reinhard Bauerfeld zeigte dem Ausschuss nicht nur das Gelände und listete in seinem Report auf, was bereits getan wurde. Er machte auch deutlich, was er noch für nötig hält, um für zahlungskräftige Besucher attraktiver zu werden. Die Liste reichte vom Austausch von Spielgeräten und der Badeinsel bis hin zur Sanierung der Straßen im Campingplatzgebiet für 70.000 Euro und den Neubau einer Outdoor-Kochstelle am Gemeinschaftszeltplatz. „Eine ganze Reihe von Maßnahmen, die dringend notwendig sind“, sagte Bauerfeld.

„Das ist Ihre Wunschliste und muss erst durch den Filter des Aufsichtsrats“, trat dessen Vorsitzender Detlev Loos auf die Bremse. „Mit der Strandpromenade und der Sanierung des Sanitärtrakts IV haben wir genug um den Hals. Wir werden uns nicht alles auf einmal erlauben können.“

Auf die Bremse trat auch Aufsichtsratsmitglied Jochen Gese und verbat sich eine konkrete Antwort Bauerfelds auf die Frage von Bürgervertreter Andreas Rösler nach Einnahmen aus Grundstücksverkäufen. Das gehöre in den Aufsichtsrat und nicht in die öffentliche Sitzung. Gese schloss sich der Mahnung Loos‘ an: „Ich bitte mit Vorsicht aufzunehmen, was hier als Wunschdenken geäußert wird.“

rtm

Anzeige