Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Noch keine Aussage des Verdächtigen
Gifhorn Gifhorn Stadt Noch keine Aussage des Verdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 29.03.2017
Festnahmen in Gifhorn und Ungarn: Polizei und Staatsanwaltschaft rätseln noch über die Hintergründe der Bluttat. Quelle: Archiv
Anzeige
GIfhorn

„Das Messer ist bisher noch nicht aufgetaucht“, erklärt Erste Staatsanwältin Christina Pannek, Sprecherin der Hildesheimer Staatsanwaltschaft. Wann der 25-Jährige - er soll nach AZ-Informationen von Zielfahndern entdeckt und festgenommen worden sein - ausgeliefert werde, sei ebenfalls noch unklar. Warum es auf dem Parkplatz zu der Messerattacke gekommen sei, könnten Polizei und Staatsanwaltschaft zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch nicht sagen. „Die Motivlage ist unklar, vielleicht bringt die Vernehmung des 25-Jährigen etwas - falls er mit uns reden will“, so die Erste Staatsanwältin.

Neben dem mutmaßlichen Messerstecher sitzen inzwischen auch sechs Angehörige des Opfers in Untersuchungshaft (AZ berichtete). Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, den 36-jährigen Bruder des Täters über drei Stunden gefoltert zu haben, um den Aufenthaltsort des mutmaßlichen Messerstechers herauszufinden. Die sechs Angehörigen - sie sind zwischen 17 und 31 Jahre alt - wurden in der vergangenen Woche bei einem Großeinsatz der Polizei im Gifhorner Blumenviertel in einem Mehrfamilienblock festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft legt ihnen gemeinschaftliche Geiselnahme mit gefährlicher Körperverletzung zur Last. Gegen den 25-Jährigen wird wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Im Fall einer Verurteilung drohen allen Beteiligten lange Freiheitsstrafen.

ust

Das Projekt ist nach Angaben der Initiatoren deutschlandweit einzigartig: Im Herbst soll in Gifhorn eine muslimisch-christliche Kindertagesstätte mit dem Namen Abrahams Kinder an den Start gehen.

28.03.2017
Gifhorn Stadt Gehen wie auf Wolken, Solarzelle am Handy: - Gifhorner Schüler haben kreative Ideen

Der Traum jeder Frau, die gerne High Heels trägt, könnte bald wahr werden: Thermoschaum, der sich der individuellen Fußform anpasst macht’s möglich. „Nuage“ sollen die Pumps heißen, denn es geht sich, wie das französische Wort schon sagt, wie auf Wolken - das jedenfalls prophezeien drei Schülerinnen, die diese Idee im Rahmen des Wettbewerbs „promotion school“ entwickelt haben.

28.03.2017

In den gestrigen Abendstunden kontrollierte die Polizei einen Mofafahrer in Weyhausen. Er hatte 2.64 Promille intus. In Gifhorn wurde eine Radfahrerin mit 1,82 Promille angehalten.

28.03.2017
Anzeige