Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nikolaus kommt aus der Luft

Gifhorn-Wilsche Nikolaus kommt aus der Luft

Wilsche . Der Nikolaus kam per Flugzeug: Am Sonntagnachmittag warteten Kinder gespannt auf die Landung eines Motorseglers auf dem Gelände des Luftsportvereins Gifhorn.

Voriger Artikel
Feuershow und Schokolade in der Fuzo
Nächster Artikel
5000 Euro von VW für Verein Stellwerk

Alten Brauch wiederbelebt: Der LSV Gifhorn ließ am Sonntag den Nikolaus zur Vereinsfeier für die Kinder mit einem Motorsegler einfliegen.

Quelle: Jörg Rohlfs

Der Nikolaus machte es spannend - immer wieder flog er mit dem Motorsegler vom Typ Dimona über das Gelände des LSV Gifhorn, bevor er endlich auf dem Rasen aufsetzte. Und dann war die Freude groß bei den Vereinsmitgliedern und deren Kinder, die anlässlich der Nikolausfeier mit Spannung die Ankunft des Mannes mit dem weißen Bart erwartet hatten.

„Ich bin auch ganz aufgeregt“, gab Lisa Mehlhase vom Luftsportverein zu, „das erinnert mich an meine Kindheit.“ Und obwohl der kleine Felix vorher noch ein wenig altklug erklärt hatte, dass der Nikolaus „eigentlich gar nicht kommen darf, weil heute ja schon der Siebte ist“, wurde auch er nach dessen Landung seiner Freude kaum mehr Herr.

Im Vereinsheim, wo die Feier bei Kaffee, Kuchen und Live-Musik mit Gitarre und Akkordeon vorher stimmungsmäßig schon bestens war, wurden dann die vorher von den Eltern gepackten Päckchen - mit einigen mahnenden Worten über Fleiß in der Schule und Gehorsam zuhause - von Nikolaus Oliver Unruh an die Kinder weiter gegeben.

„Wir haben nach mehreren Jahren Pause mit der Nikolausfeier einen alten Brauch aufleben lassen, weil bei uns gerade wieder so viele kleine Kinder herum laufen“, freute sich LSV-Segelflug-Ausbildungsleiter Rainer Mehlhase über die gelungene Aktion.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr