Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neues Schmuckstück im Steinweg ist fertig
Gifhorn Gifhorn Stadt Neues Schmuckstück im Steinweg ist fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 07.08.2016
„Schmuckstück“: Generalplaner Werner Tietge (r.) und das Ehepaar Schneider freuen sich über das sanierte Haus. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

„Ich bin ganz begeistert - besser hätte man es nicht hinkriegen können“, lobt Maren Schneider die Arbeit von Generalplaner Werner Tietge, der in unmittelbarer Nachbarschaft bereits vor Jahren für die Sanierung von zwei weiteren Ackerbürger-Häusern verantwortlich gezeichnet hat.

„Alles was wir haben sind lauter Gottes Gaben“ lautet die Inschrift in einem Eichenbalken an der Obergeschoss-Front, der auch über das Alter des Gebäudes Auskunft gibt: „1. May 1742“ hat der Bauherr in den heute oxid-grüngrau gestrichenen Balken schnitzen lassen.

Die Arbeiten - Start war im März 2016 - gestalteten sich schwierig. „Die Südwand war zu 50 Prozent durch Schädlinge zerstört und musste neu mit Lehm ausgemauert und verputzt werden“, berichtet Tietge, Ein Kellerraum sei verfüllt worden, „weil die Grundmauern mit der Vitalität am Ende waren“ und um für Standfestigkeit zu sorgen, so der Planer, der ausschließlich Firmen aus der Region eingesetzt hat. Während der Bauphase habe ein Denkmalspfleger die Arbeiten überwacht. Die Auflage: „Den historischen Giebel nach allen Regeln der Kunst erhalten“.

Für Familie Schneider ist der Baustress noch nicht zu Ende: In den nächsten drei Monaten steht die Modernisierung der bisherigen Geschäftsräume an. Im „neuen“ alten Fachwerkhaus wird bald eine Traumring-Fabrik Platz finden. „Der Kunde kann dabei zusehen, wie sein Ring entsteht“, kündigt Schneider an.

ust

Auftakt nach Maß: Am Vormittag hat die Ouvertüre zum Megaevent stars@ndr2 live in Gifhorn stattgefunden. NDR 2 ging drei Stunden lang live in der Fußgängerzone auf Sendung, auf der Bühne waren Stanfour, Philipp Dittberner, Joris und Mark Forster live dabei.

06.08.2016

Gifhorn. Der Name „99 Funken“ für das neue Crowdfunding-Projekt der Sparkasse (AZ berichtete bereits) ist bewusst gewählt - denn Ideen-Funken sollen sprühen und von Bürgerinnen und Bürgern finanziell gefördert werden. Am Freitagvormittag kurz vor zehn Uhr wurde die Online-Plattform scharf geschaltet.

06.08.2016

Heute ist es endlich soweit: NDR 2 kommt erstmals mit seiner Eventreihe "stars@ndr2 live" nach Gifhorn. Die Vorfreude bei den Musikfreunden ist groß, doch wird auch das Wetter mitspielen? Vereinzelnd ziehen dunkle Wolken über Niedersachsen, doch für den Nachmittag gibt es gute Nachrichten: Die Sonne gewinnt die Oberhand.

06.08.2016
Anzeige