Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neues Ortsschild zeigt: Der Kirchweg ist fertig

Bokensdorf Neues Ortsschild zeigt: Der Kirchweg ist fertig

Bokensdorf. Nach jahrelangem politischen Streit ging plötzlich alles ganz schnell - und jetzt ist er endlich fertig, der Bokensdorfer Kirchweg. Davon zeugt seit Kurzem auch ein Ortsschild, das nach der Sanierung aufgestellt wurde. Am Freitag trafen sich Vertreter von Gemeinde und Wochenendhausvereinen zur offiziellen Einweihung.

Voriger Artikel
Bürgerkrieg in Syrien: Isenbütteler suchen Platz für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Kreis Gifhorn: Zehn Menschen starben 2013 bei Autounfällen

Geschafft: Gemeindeverwaltung und Wochenendhausvereine freuen sich über das neue Ortsschild am Bokensdorfer Kirchweg.

Quelle: Photowerk (alb)

Jahrelang stritten sich Bokensdorfer Politik und Vereine über Zuständigkeiten bei Instandhaltung und Sanierung des Kirchweges. Nach der Kommunalwahl 2011 gab es dann erste Gespräche - und schnell wurde ein Sanierungskonzept entwickelt: Die Gemeinde übernahm die freie Strecke, die drei Vereine teilten sich den bebauten Abschnitt.

„Das Ergebnis ist eine Straße mit durchgehender Beleuchtung in LED-Technik und mit Verkehrsberuhigungen in den Einfahrtsbereichen. Das neue Ortsschild bringt zudem klar zum Ausdruck, dass auch hier Bokensdorfer leben“, freute sich Bürgermeisterin Anja Meier. Ausgebaut wurde der Kirchweg auf etwa 1200 Metern. Die Durchfahrt in Richtung Jembke ist durch eine Schranke versperrt, Durchgangsverkehr wird so unterbunden. Außerdem ist auf dem Kirchweg nun nur noch Tempo 30 erlaubt.

Viele Verbesserungen für die Anlieger also gegenüber der alten Staub- und Huckelpiste. „Es hat sich gezeigt, dass wir durch gute Kommunikation zusammen Dinge erreichen können, die vorher unmöglich schienen“, freute sich die Bürgermeisterin. Der Straßenneubau sei ein guter Beweis dafür, wie gut Bürger und Verwaltung zusammen arbeiten können.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr