Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neues Konzept soll Herbstmarkt retten

Wahrenholz Neues Konzept soll Herbstmarkt retten

Wahrenholz . Steht der traditionelle Wahrenholzer Herbstmarkt vor dem Aus? Immer weniger Besucher waren in den vergangenen Jahren gekommen. Der Gemeinderat möchte ihn retten, beschloss am Dienstag daher ein neues Konzept.

Voriger Artikel
Fördergeld sichern für Neubau von Gehwegen
Nächster Artikel
B4-Blitzer: Schild warnt Brummifahrer

Kinder auf dem Herbstmarkt: Der Veranstaltung droht mangels Besuchern das Aus, jetzt soll ein neues Konzept den Markt wiederbeleben.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech (Archiv)

Es ist ein Sterben auf Raten. Noch bis 2012 gab es einen Frühlings- und einen Herbstmarkt in Wahrenholz. Dann wurde zuerst der Frühjahrsmarkt aufgegeben, der Herbstmarkt wanderte von der Dorfmitte auf den Schützenplatz, die örtlichen Vereine wurden stärker mit eingebunden. Die Veranstaltung insgesamt wurde attraktiver - und die Besucher trotzdem immer weniger.

„Dazu kommt, dass die Arbeit auf zu wenigen Schultern verteilt ist. Zum letzten Arbeitskreistreffen habe ich 15 Teilnehmer eingeladen, vier haben zugesagt“, kritisierte Anja Schulz. „Es fehlen neue Impulse. Wer den Markt erhalten will, soll auch mitarbeiten.“

In diesem Jahr wird er noch einmal stattfinden - allerdings nicht mehr an einem Freitag und einem Sonntag, sondern an einem Samstag, dem 2. November, und das wieder am Schützenhaus. Und er wird unter ein Motto gestellt: Fischmarkt. K

ommen auch diese Neuerungen bei den Wahrenholzern nicht an, könnte es 2014 noch einen weiteren Versuch geben, dann allerdings unter der Federführung der Schausteller wieder in der Dorfmitte und wieder an zwei Tagen, wie Bürgermeisterin Friedhilde Evers andeutete.

Wie es danach mit dem Herbstmarkt weiter geht, entscheiden die Wahrenholzer - durch Teilnahme oder Fernbleiben.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr