Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neues Gelände: Meinerser Osterfeuer ist nicht erloschen

Meinersen Neues Gelände: Meinerser Osterfeuer ist nicht erloschen

Meinersen. Entgegen anders lautenden Meldungen steht es jetzt fest: Das Meinerser Osterfeuer ist nicht erloschen - es brennt auch in diesem Jahr - an einem neuen Ort. Hinter dem Gelände der Firma D & G in Richtung Ettenbüttel wird am Sonnabend, 19. April, für die erste Open-Air-Veranstaltung dieses Frühlings eine Ackerfläche vom Landwirt Hendrik Ahrens zur Verfügung gestellt.

Voriger Artikel
Ehrliche Finderin liefert 1.500 Euro bei der Polizei ab
Nächster Artikel
Sporthalle: TSV Meine soll erst Bedarf ermitteln

Osterfeuer: In Meinersen wurde dafür jetzt ein neuer Platz gefunden.

Quelle: Gero Gerewitz

Meinersen. Entgegen anders lautenden Meldungen steht es jetzt fest: Das Meinerser Osterfeuer ist nicht erloschen - es brennt auch in diesem Jahr - an einem neuen Ort. Hinter dem Gelände der Firma D & G in Richtung Ettenbüttel wird am Sonnabend, 19. April, für die erste Open-Air-Veranstaltung dieses Frühlings eine Ackerfläche vom Landwirt Hendrik Ahrens zur Verfügung gestellt.

Dass die Meinerser Einwohner sich auch in diesem Jahr über ein Osterfeuer mit Getränken, Grillwürstchen und Pommes freuen können, geht auf das Konto von Andre Abramowski von der Freiwilligen Feuerwehr. Als er hörte, dass das Meinerser Osterfeuer ausfallen soll (AZ berichtete), weil das bisherige Gelände Bauland wurde und es im vorigen Jahr für den Platz an der Umgehungstraße nur eine einmalige Ausnahmegenehmigung gab, wurde er aktiv. Die „alte Tradition des Osterfeuers muss beibehalten werden“, sagte er sich und griff beherzt zum Telefon. „Ich habe Landwirte im Ort angerufen und sie gefragt, ob sie ein Gelände oder einen Acker für das Osterfeuer zur Verfügung stellen würden“, berichtet er. Nachdem einige abgesagt hatten, gab es grünes Licht von Hendrik Ahrens. „Er stellt jetzt einen Acker zur Verfügung“, so Abramowski. Das Gelände liegt auf einem Acker in Richtung Ettenbüttel „etwa 200 Meter weit aus dem Dorf heraus“, beschreibt er die Lage des Areals. Und: Landwirt Ahrens habe zudem signalisiert, dass dort auch über mehrere Jahre das Meinerser Osterfeuer brennen kann.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr