Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neuerungen: Infos für die Feuerwehre

Gifhorn Neuerungen: Infos für die Feuerwehre

Referenten der Polizei und des Ordnungsamtes hatten Gifhorns Stadtbrandmeister Matthias Küllmer und dessen Vertreter Uwe Reuß zu einer Fortbildungsveranstaltung der Gifhorner Ortsbrandmeister in das Kästorfer Feuerwehrhaus eingeladen.

Voriger Artikel
Diebe werden gestört
Nächster Artikel
Ferienspaß: Trommeln auf Cajóns

Fortbildung: Vertreter von Polizei und Ordnungsamt informierten Führungskräfte der Feuerwehr.

Polizeihauptkommissar Michael Klusmann informierte über Neuerungen im Fahrerlaubnisrecht. Hierbei ging er insbesondere auf die zwei Varianten der Feuerwehrführerscheine ein, die den Freiwilligen Feuerwehren eine größere Flexibilität ermöglichen. „Nach relativ kurzer theoretischer und praktischer Beschulung können jetzt auch Inhaber des normalen Pkw-Führerscheins größere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr bewegen“, so Klusmann.

Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter und Kästorfs Ortsbrandmeister Marco Brand erläuterten Eingriffsbefugnisse an Einsatzstellen der Feuerwehr. So hätten alle Ortsbrandmeister sowie deren Vertreter beispielsweise das Recht, Personalien festzustellen oder auch Platzverweise auszusprechen, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.

Ordnungsamtsleiterin Elke Rohrbeck zeigte auf, was beim Erstellen von Einsatzberichten und Kostenrechnungen zu beachten sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
VW-Betriebsversammlung März 2016

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr