Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neuer Wohnpark in Gifhorn: Millionen-Projekt läuft an

Gifhorn Neuer Wohnpark in Gifhorn: Millionen-Projekt läuft an

Auf Gifhorns größter Baustelle tut sich etwas: Seit einigen Wochen laufen die Vorarbeiten für den Mehrgenerationen-Park am Schwarzen Weg. Große Bagger, Planierraupen und Lastwagen sind auf dem 22.000-Quadratmeter-Areal im Einsatz. „Wir schaffen die notwendige Infrastruktur“, sagt Planer Uwe Marhenke von der La Patria GmbH.

Voriger Artikel
Landkreis Gifhorn: Preisanstieg bei Bauland und Immobilien setzt sich fort
Nächster Artikel
Calberlaher Damm: SPD will Radweg bis zur Wolfsburger Straße

Bald kann‘s richtig losgehen: Die Vorarbeiten für den neuen Wohnpark in Gifhorn laufen.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Fachfirmen seien mit dem Kanalbau beschäftigt, erläutert Marhenke. Auch die Baustraße würde angelegt, um eine Zuwegung zu den einzelnen Abschnitten möglich zu machen. Insgesamt sind auf dem Areal 140 Wohneinheiten geplant - untergebracht in Doppelhaushälften, Stadtvillen, Gartenhof- und Mehrgenerationenhäusern. „Die Hauptgewerke sind platziert“, legt Marhenke Wert auf die Feststellung, dass viele Arbeiten von Firmen aus Gifhorn erledigt werden.

„Wir befinden uns noch immer im Baugenehmigungsverfahren“, erläutert der Ingenieur. Er hofft jedoch, dass es im Mai grünes Licht für die Hochbaumaßnahmen gibt. „Dann wollen wir richtig loslegen.“

Als erster Schritt sei der Bau einer Tiefgarage für drei Stadtvillen geplant. Zeitgleich werde es mit dem Herzstück des Mehrgenerationen-Parks - dem so genannten Pavillon - voran gehen. Im Kellerraum dieses Gebäudes sei die Heizung untergebracht, mit der später über ein Nahwärmenetz die Versorgung des Areals erfolge.

Ende April werde ein Ausstellungsraum im früheren Blumenhaus Weritz eröffnet. „Dort wollen wir Produkte präsentieren, die in den Häusern verbaut werden.“ Gezeigt würden unter anderem Türen, Markisen und Fliesen.

Das Interesse am Mehrgenerationen-Park ist groß. „Für mehr als 50 Prozent der Wohnungen liegen bereits schriftliche Reservierungen vor“, so Marhenke.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr