Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neuer Umleitungs-Ärger am Alten Postweg
Gifhorn Gifhorn Stadt Neuer Umleitungs-Ärger am Alten Postweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 13.11.2014
Über den Gehweg abkürzen: Einige Autofahrer versuchen, sich an der Baustelle am Alten Postweg durchzumogeln. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Über das, was Friedrich-Wilhelm Mertens täglich beobachtet, kann der Anwohner des Alten Postwegs nur den Kopf schütteln. „Die fahren rein bis zur Baustelle. Und alle müssen dann dort drehen.“ Einige Autofahrer fahren Mertens zufolge entgegen der Einbahnstraße in die Feldstraße. Andere Verkehrsteilnehmer fahren mit Auto oder Moped nach Beobachtungen der AZ über den neuen Gehweg in die Jägerstraße.

Mertens gibt der Stadt Gifhorn eine Teilschuld. Die Sackgassen- und Umleitungsschilder seien viel zu mickrig. „Das sieht doch keiner.“

Das weist Elke Rohrbeck vom Ordnungsamt der Stadt zurück. „Es ist gut ausgeschildert. Was kann ich noch machen?“ Zusätzliche Baken zur Absperrung des Alten Postwegs zwischen Freiherr-vom-Stein-Straße und Berufsschule wollte die Stadt noch nachträglich aufstellen. Doch Rohrbeck sieht das Problem vor allem bei vielen Autofahrern: „Die Leute achten nicht auf die Schilder.“ Ein Problem, das schon in der Feldstraße mit Einführung der Einbahnstraßenregelung zur Umleitung beobachtet worden sei.

Das neue Trennsystem des Kanals könne erst jetzt an die Systeme in den Seitenstraßen angeklemmt werden, erläuterte Hinrich Bartels vom ASG. Die Arbeiten sollen Mitte der kommenden Woche abgeschlossen sein.

rtm

Die Entscheider sollen aus erster Hand erfahren, um wen und was es geht: In einem besonderen, vom Land geförderten Projekt gegen Rassismus und Diskriminierung stellen Jugendliche aus dem Kreis Gifhorn sich, ihre Lebenswelten und Probleme Vertretern aus Politik und gesellschaftlichem Leben vor.

16.11.2014

Gifhorn. In zwei Wochen wird es im und um das Gifhorner Schloss wieder besinnlich: Am Samstag und Sonntag, 29. und 30. November, steigt zum 19. Mal der Schlossmarkt zum Advent. Dem Organisationskomitee ist wieder ein buntes und anspruchsvolles Programm eingefallen.

14.11.2014

Gifhorn. Auf zwei Millionen Euro schätzt die Polizei den Schaden beim Brand einer Zerspanungsmaschine im Gifhorner Conti-Teves-Werk am Dienstagabend (AZ berichtete). Menschen seien dank der greifenden Sicherheitsmaßnahmen nicht verletzt worden. Teves wollte gestern in der Spätschicht die Produktion in der betroffenen Halle wieder anfahren.

15.11.2014
Anzeige