Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neuer Janesch-Roman spielt in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Neuer Janesch-Roman spielt in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 20.07.2014
„Tango für einen Hund“: Der neue Roman der gebürtigen Gifhornerin Sabrina Janesch spielt in ihrer Heimatstadt, die in dem Buch aber Semmenbüttel heißt. „Tango für einen Hund“ ist im Aufbau-Verlag erschienen und ab heute im Buchhandel. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Schon bei der Arbeit an ihrem Vorgänger-Roman „Ambra“ habe sie die Idee zu „Tango für einen Hund“ gehabt, berichtet Janesch. Doch dann sei alles ganz fix gegangen. Aus Gifhorn wurde Semmenbüttel und dann entspann sich die Geschichte von einem 17-Jährigem, seinem exzentrischen Onkel und dessen Hund auf der Flucht durch die Lüneburger Heide.

Und Janesch verspricht: „Wer Gifhorn kennt, erkennt auch Orte wie Cardenap-Mühle, Schlosssee und Tankumsee als Orte wieder.“ Über Kästorf führe der Weg der Helden dann gen Norden.

„Das Buch ist zwar ein Abenteuerroman, aber es ist auch, vor allem, eine große Liebeserklärung an unsere Gegend und die Leute, die da wohnen“, so die Schriftstellerin. Im Buch selbst sei der Ich-Erzähler da ganz anders und verspotte eher das platte Land.

Ganz klar: Da ist auch eine Lesung in der Heimatstadt mehr als eine Pflichtübung. Im September möchte die Autorin aus ihrem Roman in der Stadtbücherei lesen.

Ab heute gibt es das Buch von Sabrina Janesch in den Buchhandlungen zu kaufen. Es ist im renommierten Aufbau-Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

apo

Groß Oesingen/Wesendorf. Dass Eltern in Sachen Erziehung in den Kitas Rat und Hilfe bekommen, ist eigentlich klar. Jetzt gibt es - zumindest in zwei DRK-Kitas in der Samtgemeinde Wesendorf - auch Bildungsberatung - und das nicht nur für Eltern.

20.07.2014

Besondere Interessen und Begabungen frühzeitig fördern: Das ist das Ziel eines Kooperationsprojektes zwischen Humboldt-Gymnasium und Gebrüder-Grimm-Schule. 25 Grundschüler tauchten gestern ein in die Welt von Physik und Chemie.

17.07.2014

Westerbeck. „Vier Jahre hat es gedauert und deshalb sich wir echt froh, dass wir jetzt den ersten Spatenstich machen können“, freute sich am Donnerstagvormittag Lebenshilfe-Geschäftsführer Peter Welminski.

17.07.2014
Anzeige