Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neuer Generalverkehrsplan für den Landkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Neuer Generalverkehrsplan für den Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 07.08.2018
Auf welcher Straße fahren wie viele Autos wohin? Der Landkreis Gifhorn will nach 25 Jahren einen neuen Generalverkehrsplan aufstellen, um die Verkehrsströme zu analysieren. Quelle: Cagla Canidar (Archiv)
Anzeige
Gifhorn

Wo entwickelt sich welcher Verkehr, wo sind Unfallschwerpunkte und wo plagt Lärm Anwohner? Das und mehr soll der neue Generalverkehrsplan dokumentieren, um daran künftige Planungen auszurichten. „Das muss ein ausgebildeter Planer machen“, sagt Erster Kreisrat Dr. Thomas Walter.

Kosten durch Eichenprozessionsspinner

Die außerplanmäßigen Ausgaben für den diesjährigen Haushalt betragen 70.000 Euro und sind durch eine Miet-Rückzahlung gedeckt. So fiel es der Mehrheit leicht, der Vorlage ihren Segen zu geben. Nur Rüdiger Wockenfuß (Bündnis 90/Die Grünen) stimmte dagegen. Er hätte das Thema lieber zuerst im Verkehrsausschuss behandelt.

Eine weitere außerplanmäßige Ausgabe verursacht der Eichenprozessionsspinner, der sich laut Walter durch die Hitze drastisch vermehrt hatte. An den Kreisstraßen hätten die Meistereien 443 Bäume (Nord) und 174 Bäume (Süd) von Nestern befreit. Kosten: 126.764,18 Euro.

Zuschüsse zur Fraktionsarbeit

Darüber hinaus beschloss der Haushaltsausschuss einen Antrag von CDU und SPD, die Zuschüsse des Landkreises für die Fraktionsarbeit rückwirkend zum 1. Januar um zehn Prozent zu erhöhen. Ein Ergänzungsantrag der AfD brachte Ausschussvorsitzenden Andreas Kuers (CDU) auf die Palme. Die Formulierung von fünf Prozent mehr ab 2019 sei als zusätzliche Erhöhung zu verstehen gewesen und nicht, wie Stefan Marzischewski-Drewes in der Sitzung konkretisierte, als Alternative zu den zehn Prozent ab 2018. Kuers: „Bitte formulieren Sie Ihre Anträge künftig präzise.“ Er empfinde diese Eingabe der AfD einmal mehr als „Showveranstaltung“.

Von Dirk Reitmeister

Alkohol und Drogen waren bei der abenteuerlichen Fahrerflucht im Spiel, die am Montagabend in Gamsen an einer Gartenmauer endete (AZ berichtete).

07.08.2018

Hitzewelle und kein Ende: Wegen der extrem hohen Waldbrandgefahr appelliert die Stadt nun an alle Bürger, sich extrem vorsichtig zu verhalten und unter anderem auf das Grillen mit Holzkohle zu verzichten.

07.08.2018

Die Hitzewelle bringt auch Gifhorner Klimaanlagen-Techniker mächtig ins Schwitzen. Und das nicht nur wegen der ausgefallenen Altanlagen, die – wie die Heizungen im Winter – naturgemäß dann ihren Geist aufgeben, wenn man sie am dringendsten braucht.

07.08.2018
Anzeige