Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Bauhof kostet 200.000 Euro

Jembke Neuer Bauhof kostet 200.000 Euro

Jembke. Drei Mal in den vergangenen 14 Monaten wurde die Gemeinde Jembke beklaut. Ziel der Einbrecher war stets der Schuppen, in dem die Arbeitsgeräte der Gemeindearbeiter lagern. Auch deshalb soll schon im kommenden Jahr ein neuer Bauhof entstehen.

Voriger Artikel
Baustellen-Ärger: Vollsperrung bis Ende November
Nächster Artikel
Kreis Gifhorn: Schlechte Quote bei Alkohol-Testkäufen

Planungen für neuen Bauhof und Bürgerhaus: Bürgermeister Henning Schulze zeigte dem Gemeinderat den Standort an der Hoitlinger Straße.

Quelle: Christian Albroscheit

Der Gemeinderat beschäftigte sich am Mittwochabend erstmals mit den Plänen.

Angedacht ist ein Standort an der Hoitlinger Straße auf dem Platz der alten Zimmerei und auf dem Kyffhäuserplatz. Die Zufahrt soll über den Dannhopsweg erfolgen. Architekt Joachim Grahn stellte dem Rat drei Varianten vor, die zwischen 200 und 300 Quadratmetern Nutzfläche für den Bauhof vorsehen. Optional könnte ein Bürgerhaus mit Ratssaal, Büros und Archiv angebaut werden, dass auch für Feiern genutzt werden könnte.

Die Kosten für den Bauhof schätzte Architekt Grahn auf 200.000 Euro, die für den gesamten Komplex auf 530.000 bis 580.000 Euro. Nach jetziger Haushaltslage kann die Gemeinde Jembke aber maximal 500.000 Euro ausgeben. „Mehr ist nicht finanzierbar“, sagte Bürgermeister Henning Schulze. Priorität genieße zunächst der Bauhof.

Kommt die Option Bürgerhaus zum Tragen muss dafür wohl das Kyffhäuserheim abgerissen werden. Die Kosten für eine Sanierung wären viel zu hoch. „Wir werden aber so viel wie möglich vom Kyffhäuserplatz erhalten“, versprach Henning Schulze.

Ursprünglich sollten Bauhof und Bürgerhaus erst gebaut werden, wenn die Umgestaltung von Hoitlinger Straße und Festplatz abgeschlossen ist. Damit kann die Gemeinde aber wohl erst 2015 beginnen. Beim Bauhof hingegen drängt die Zeit nach den jüngsten Diebstählen.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr