Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neue Verkehrssituation an der östlichen Ortseinfahrt
Gifhorn Gifhorn Stadt Neue Verkehrssituation an der östlichen Ortseinfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.02.2014
Neue Beschilderung: An Dannenbüttels Ortseingang hat sich was verändert. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Gemeinde und Ortsrat Dannenbüttel hatten sich gegen die komplette Aufhebung des Tempotrichters an der östlichen Ortseinfahrt Dannenbüttels gewehrt (AZ berichtete), jetzt wurde eine Kompromisslösung umgesetzt.

Landkreis und Polizei wollten die beiden Schilder Tempo 70 und Tempo 50 im Abstand von ein paar 100 Metern zum Ortseingangsschild ersatzlos abbauen. Das gab Protest: „Wir haben angekündigt, dagegen zu klagen“, berichtet Ortsbürgermeister Horst Loos. Zumal die Argumentation, dort sei ja nie ein Unfall passiert, irritierte. „Mit dem Tempotrichter sollten die Unfälle ja auch vermieden werden“, sagt Loos. Man könnte also auch sagen: Die Maßnahme hat Erfolg gehabt.

Aus Sicht des Ortsbürgermeisters gibt es in diesem Bereich einige Gefahrenquellen: die scharfe S-Kurve, die Ausfahrten mehrerer landwirtschaftlicher Betriebe, die Zufahrt über die neue Brücke in Richtung Pocken und die Straße Im Winkel. „Deshalb haben wir uns nach der Verkehrsschau auch noch mal an den Landkreis gewendet.“

Mit Erfolg: Das Tempo-70-Schild ist stehen geblieben, wenn auch ein paar Meter näher am Ortseingang als bisher. Und ein Warnhinweis vor der Doppelkurve ist dazu gekommen - nur das Tempo-50-Schild ist weg. „Damit müssen wir nun leben“, so Loos.

tru

Bokensdorf. Musik verbindet - auch über geografische Grenzen hinweg. Diese Erfahrung macht der Bokensdorfer Pianist Christian Biskup seit August in Skandinavien. Eigentlich ist er als Au-Pair in Schweden, aber er begibt sich dort auch auf die Spuren seiner Lieblingskomponisten.

14.02.2014

Calberlah. Eine Rose für die Angebetete, eine Rose für den besten Freund oder eine Rose für den Lieblingslehrer: Von wem die blumigen Grüße kommen, wissen die Empfänger in der Calberlaher Oberschule am Freitag nicht, denn die Valentinsaktion der Schülervertretung läuft anonym. Eine tolle Idee, die gleich doppelt Gutes tut - denn die Beschenkten bekommen wunderschöne Rosen, und die Einnahmen gehen ans Tansania-Hilfsprojekt der Schule.

11.02.2014

Kästorf. Jetzt kommen die Abbruchexperten: Vier Wochen nach dem verheerenden Großbrand bei der Diakonie in Kästorf hat der Teilabriss der drei betroffenen Produktionshallen begonnen.

11.02.2014
Anzeige