Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Neue Treppe ist zu rutschig“
Gifhorn Gifhorn Stadt „Neue Treppe ist zu rutschig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.06.2010
Rutschig, ohne Handlauf: Regelmäßige Schwimmbad-Besucher kritisieren die neue Treppe im Freibad. Quelle: Photowerk (cw)
Anzeige

„Die Treppe führt vom Nichtschwimmer-Becker direkt am neu gebauten Aufsichtsturm zum Schwimmer-Becken, doch eine Sicherheitsüberprüfung hat offenbar nicht stattgefunden“, ärgert sich die Gifhornerin. So sei eine sehbinderte Seniorin, die auch zu den Freibad-Stammgästen zähle, am Montag beinahe auf den rutschigen Stufen ausgeglitten. „Andere ältere Menschen versuchten die gefährliche Treppe zu umgehen und liefen über eine frisch eingesäte Rasenfläche“, so Nahrstedt-Hampel. „Es muss dringend etwas passieren.“
Zuständig für den Umbau ist die Stadt Gifhorn. Und für sie bezog Projektleiter Karsten Moritz gestern Stellung. „Zwei Handläufe sind bestellt. Sie wurden aber nicht rechtzeitig geliefert. Das tut uns leid.“ In spätestens zwei Woche werde der erste davon in der Mitte der Treppe aufgebaut. Der andere folge später mit Fertigstellung der Rampenanlage, die wegen des Hallenbadbaus aber noch nicht erstellt werde könne.
Die Rutschfestigkeit der Stufen liege sogar höher, als es eigentlich gefordert sei. Moritz: „Wir müssen die Rutschfestigkeitsklasse elf nachweisen, haben aber sogar zwölf eingebaut.“ Das entsprechende Zertifikat liege ihm vor.

ust/fed

So hatte sich Manuel Schulz (30) seinen Junggesellenabschied nicht vorgestellt: Für ihn und Kai Jäkel (27) endete der Samstag im Gifhorner Krankenhaus. Die beiden Wasbütteler waren zuvor beim Schützenfest in Isenbüttel aus der Gondel eines Twister-Karussells gestürzt (AZ berichtete). Heute wollen sie Anzeige gegen den Betreiber erstatten.

07.06.2010

Zum lockeren Kräftemessen abseits großer Turniere trafen sich jetzt Turnerinnen von TuS Neudorf-Platendorf, SV Triangel und SV Westerbeck. Nach der Premiere des Sassenburger Pokal-Turnens im Vorjahr hatten dazu erneut die Neudorf-Platendorfer eingeladen.

07.06.2010

Famila investiert am Standort Gifhorn 15 Millionen Euro für die Erweiterung seines Einkaufszentrums. 11.800 Quadratmeter groß soll die Verkaufsfläche nach dem Umbau sein. Famila-Chef Christian H. Lahrtz präsentierte dem Planungsausschuss der Stadt gestern Details.

07.06.2010
Anzeige