Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neue Spielgeräte für mehr Beweglichkeit
Gifhorn Gifhorn Stadt Neue Spielgeräte für mehr Beweglichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 19.03.2015
Drei neue Spielgeräte: Der Kinderschutzbund Gifhorn feierte mit einem Fest der Kulturen die Anschaffung von Wippe, Schaukel und Klettergerüst. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Es sind Klassiker, und der Spielplatz ist für alle Kinder offen.

Nicht nur Ärzte stellen fest, dass Kinder häufiger Probleme mit der Motorik haben. Auch einige der sieben bis elf Jahre alten Kinder, die der KSB beim pädagogischen Mittagstisch betreut, haben laut Geschäftsführerin Cornelia Scheller Nachholbedarf bei Beweglichkeit. Einer der Gründe, im September 2013 in die Planungen zur Anschaffung drei neuer Spielgeräte einzusteigen. „Wir überlegen halt immer, wie wir die Kinder mobiler machen und vom Computer weg locken.“

Schaukel, Wippe und Klettergerüst: „Genau das, was Kinder wollen“, so Scheller. „Und für die Koordination sind diese klassischen Geräte gut.“ Knapp 10.000 Euro hat der KSB investiert, 7000 Euro davon haben Sponsoren beigesteuert: Stadt, Sparkasse, Butting und Famila mit einer Belegschaftsspende. „Nur dadurch war es uns möglich, das zu finanzieren“, so stellvertretende Vorsitzende Heidi Dudel.

Die Geräte sind nicht nur für Kinder, die Angebote des Kinderschutzbundes nutzen. Vorsitzende Claudia Klement: „Der Spielplatz ist für alle offen.“

Gefeiert wurde mit den Kindern des pädagogischen Mittagstischs und des Spielkreises, ihren Eltern und Sponsoren. Es gab von den Eltern mitgebrachte internationale Leckereien.

rtm

Nicht einmal mehr eine Woche, dann kommt der Beton: Bis dahin entsteht das stählerne Skelett des ersten Spannbeton-Überbaus der neuen B-4-Doppelbrücke, der gerade über der Celler Straße in Gifhorn entsteht.

19.03.2015

Kästorf. Schon wieder ein Strohballenbrand, diesmal mussten die Ortswehren aus Kästorf und Gamsen ran: Gestern Nachmittag brannten vier Ballen am westlichen Ortsrand von Kästorf.

19.03.2015

Norwegische Schüler und Lehrkräfte von der Rosthaug videregående Skole sind bis zum Freitag zu Gast an den BBS II Gifhorn.

19.03.2015
Anzeige