Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Regeln beim Wohnorts-Wechsel

Gifhorn Neue Regeln beim Wohnorts-Wechsel

Gifhorn. Bei An-, Um- oder Abmeldungen müssen Gifhorner ab November ein Dokument mehr mitbringen: eine Bescheinigung des Vermieters. Das sieht das neue Bundesmeldegesetz vor, das am 1. November in Kraft tritt. Es soll außerdem personenbezogene Daten besser schützen.

Voriger Artikel
Honky Tonk: Kräftig feiern an neun Orten
Nächster Artikel
Ärztehaus: Das Erdgeschoss steht schon

Bundesmeldegesetz: Beim Wohnorts-Wechsel gibt es für Mieter und Vermieter neue Regeln zu beachten, zudem sollen personenbezogene Daten sollen besser geschützt.

Quelle: Photowerk (cc Archiv)

Gifhorn. Ausweis oder Geburtsurkunde allein reichen nicht mehr, wenn Einwohner eine neue Wohnung an- oder ummelden, so Jana-Kristina Junke, Leiterin des Bürgerbüros im Gifhorner Rathaus. Sie müssen auch eine schriftliche Bestätigung des Wohnungsgebers vorlegen.

„Wohnungsgeber ist, wer anderen eine Wohnung überlässt. Das ist in der Regel der Wohnungseigentümer“, erklärt Junke. „Im Falle einer Untervermietung ist der Wohnungsgeber hingegen der Mieter.“ Bezieht ein Wohnungseigentümer eine eigene Wohnung, muss er eine Eigenerklärung ausfüllen.

Das Gesetz soll nicht nur verhindern, dass sich jemand zum Schein an einem Wohnort anmeldet, sondern den Datenschutz verbessern. Junke: „Wer eine Melderegisterauskunft mit gewerblichem Hintergrund beantragt, muss künftig den Zweck der Anfrage angeben - und die Daten dürfen dann auch nur zu diesem Zweck genutzt werden.“ Auskünfte für Werbung und Adresshandel seien nur noch mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen zulässig.

Wegen der Umstellung öffnet das Bürgerbüro am 2. November erst um 10.30 Uhr.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr