Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neue Räume für Ambulante Hilfe
Gifhorn Gifhorn Stadt Neue Räume für Ambulante Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 14.09.2017
Veränderungen bei der Lebenshilfe: Der Bereich Ambulante Hilfe ist umgezogen.  Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

 „Die Ambulante Hilfe war bisher in der Allerschule in der Wilhelmstraße, doch dort wurden unsere Räume als Klassenzimmer benötigt“, nennt Wittke den Grund für den Umzug. Familienunterstützender Dienst und Freizeit, Fachberatung in Sachen Pflege und Ehrenamt unter einem Dach: Auh Katrin Jegenhorst, Abteilungsleiterin der Tagesförderstätte, ist vom neuen Standort überzeugt. „Wir sind dichter dran an den Menschen“, steht für Jegenhorst fest.

„Die Umbauzeit des ehemaligen Gartenladens hat vier Wochen gedauert“, erklärt Susanne Wittke. Büromöbel seien aus der Wilhelmstraße mitgenommen worden, neue Kabel für EDV und Strom seien verlegt worden. Zudem habe es Malerarbeiten gegeben. Die Ambulante Hilfe und Assistenz ist unter Tel. 05371-892266 erreichbar.

„Wir sind ab sofort über die Einfahrt Weißdornbusch am Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe zu finden“, weist Gartenabteilungsleiterin Cornelia Mahlmann-Hauk auf den neuen Standort des Gartenladens „Heidlandblume“ hin. Eine Ausschilderung sei erfolgt. Parkplätze würden vor dem 80 Quadratmeter großen Laden zur Verfügung stehen. Trauerfloristik, Tischdekoration und Sträuße: Am bisherigen Angebot werde festgehalten. Die „Heidlandblume“ ist unter Tel. 05371-892164 erreichbar.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Neuer Service für Lese-Fans im Gifhorner Erlebnis-Bad - Bücher-Tausch in der Gifhorner Allerwelle

Schwimmen- und Schmökern: Gifhorns Freizeitbad Allerwelle bietet kleinen und großen Besuchern ab sofort einen kostenlosen Lesespaß an. „Als Serviceangebot gibt es im Foyer zwei Bücherregal-Fächer“, erklärt Allerwelle-Chef Bernd Jendro. Das neue Angebot komme bei den Badegästen bislang prima an.

16.09.2017

Tausende Besucher sind zwei Mal im Jahr – jeweils sonntags – beim beliebten City-Flohmarkt dabei, doch damit könnte bald Schluss sein. Der Grund: Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg vom 21. April 2017 vertragen sich gewerblich organisierte Floh- und Trödelmärkte nicht mit dem niedersächsischen Sonn- und Feiertagsgesetz.

16.09.2017
Gifhorn Stadt Christian Meyer in Gifhorn zu Gast - Minister hält Plädoyer für Verbraucherrechte

Den Tierschutz weiter verbessern und die Verbraucherrechte stärken: Christian Meyer, Landwirtschaftsminister in Niedersachsen, zog am Dienstagabend in der Scheune des Deutschen Hauses eine Bilanz seiner bisherigen Arbeit.

28.09.2017
Anzeige